Kein Eierlikör für Caren Marks

Die Feuerwehr Hellendorf mit Caren Marks unter der Reichstagskuppel. Foto: Privat

Hellendorfer Feuerwehr bei SPD-Bundestagsabgeordneter

Hellendorf. Die Freiwillige Feuerwehr Hellendorf hat am Sonntag zur Tagesfahrt nach Berlin eingeladen und 45 Teilnehmer sind dieser Einladung gefolgt. Nach einer Stadtrundfahrt wurden die Hellendorfer von der SPD-Bundestagsabgeordneten Caren Marks, selbst förderndes Mitglied der Nachbarwehr Mellendorf, empfangen, die ein Programm im Reichstagsgebäude organisiert hat. Nach einem Vortrag über das Gebäude und die Arbeit des Parlaments war Gelegenheit, im Sitzungssaal der SPD-Bundestagsfraktion mit der Abgeordneten zu sprechen. Sie berichtete über ihre Arbeit in Berlin und im Wahlkreis und beantwortete Fragen. Marks bedankte sich bei den Feuerwehrleuten für ihr Engagement. Der Hellendorfer Eierlikor, den Organisator Wilhelm Balke für Caren Marks mitbrachte, schaffte es leider nicht durch die Sicherheitskontrolle des Reichstages – er musste vorerst abgegeben werden. Gemeinsam wurde dann noch die eindrucksvolle Kuppel des Reichstagsgebäudes besichtigt, bevor die Hellendorfer sich auf den Heimweg machten.ü