Kinderkino in St. Michaelis

Das Kinderkino-Team an der Popcorn-Maschine: Katrin Möhlecke (von links), Ina Böer und Louisa Buck. Foto: Thorsten Buck.
Bissendorf. Am Freitag, 9. November, beginnt eine neue Reihe von Filmvorführungen für Kinder im Gemeindehaus der St.-Michaelis-Kirchengemeinde in Bissendorf. Bis März öffnet einmal im Monat das Kinderkino St. Michaelis die Türen – eingeladen sind Kinder ab sechs Jahren, vor allem Grundschüler. Auf die Kinder wartet der gute Geruch von frischem Popcorn, ein Kinokiosk für Süßes und Getränke, jeden Monat ein ausgewählter Film – und eine elternfreie Zeit. „Uns ist wichtig, die Selbstständigkeit unserer Kinder zu fördern: Alleine oder mit Freunden zur Vorführung kommen, am Kiosk etwas Kleines zu kaufen – und das alles ohne Eltern“, berichten Ina Böer, Katrin Möhlecke und Louisa Buck, die hinter dem Projekt stehen. Und Selbstständigkeit ist hier wörtlich gemeint – Eltern sollen während des Films draußen bleiben, damit das Erlebnis für die Kinder bleibt.
Die Filme sind in Zusammenarbeit mit der Medienstelle der Landeskirche Hannover ausgewählt. Die Filmtitel verpackt das Team in kleine Filmrätsel für Kinokenner: Zur Premiere am Freitag, 9. November, ist ein kleines, blaugepunktetes Wesen zu Gast, das an einem Samstag plötzlich vor der Tür steht – viele Eltern werden das dazugehörige Buch noch aus der eigenen Schulzeit kennen. Am 21. Dezember fliegt dann ein kleines Mädchen auf einem Besen über die Leinwand und braut Zaubertränke. Beide Filme werden für Kinder ab sechs Jahren empfohlen. Die Vorführungen beginnen um 17.30 Uhr, der Eintritt ist frei (Am Kummerberg 4a). Und so freuen sich die drei Macherinnen auf spannende Kinderkino-Abende und junge Cineasten.