King Belly und Queen Bottom zu Gast

Freundlich begrüßte Queen Bottom die Brelinger Grundschüler in der Turnhalle. Foto: A. Wiese

Brelinger Grundschüler kamen mit englischem Theaterstück gut zurecht

Brelingen (awi). Das war ein fröhlicher Schulvormittag: In der Grundschule Brelingen war letzte Woche das Kindertheater Rapid arts movement mit dem englischen Stück „King Belly und Queen Bottom“ zu Gast. Auf vergnügliche, spielerische und musikalische Weise wird ein ständiger Streit zwischen der Queen und dem King ausgetragen. Obwohl das gesamte Stück in Englisch gespielt wurde, war es doch für die Kinder verständlich. Sogar die Kindergartenkinder aus Abbensen und Brelingen kamen gut mit. Außerdem hatten die Breliniger noch drei Klassen aus der Grundschule Elze eingeladen.
Das Theaterstück dauerte 45 Minuten. Anschließend nahmen sich die beiden Schauspieler noch Zeit für ein Gespräch mit den Kindern. Finanziert wurde das Theaterstück durch einen Elternbeitrag und einen Zuschuss von der Gemeinde Wedemark. Den Kindern war ihre Begeisterung jedenfalls anzumerken. Das Zusammenspiel von englischer Kultur und dem herrlichen englischen Humor auf der Bühne war aber auch wirklich ein Genuss. Queen Popo (Bottom) und King Bauch (Belly) sprechen und agieren in ihren Rollen wie in einem Shakespearedrama. Die stilvollen Kostüme – sie mit gepolstertem Popöchen, er in Pumphose und gelben Kniestrümpfen – machten Eindruck bei den Kindern. Belly und Bottom erobern die Herzen der Kinder im Flug“, urteilte auch die Jury der Kinder- und Jugendtheatertage in der hessischen Region, die „King Belly und Queen Bottom“ von R.AmM. bewertete. Gelobt wurde auch die hohe Musikalität der beiden Akteure, die mehrstimmige Songs, mal als Kanon, mal im Duett als Arie in ihre Szenen einbinden. Bei der Handlung geht es um die Konkurrenz der beiden so unterschiedlichen Könige um den Thron, der in der Turnhalle aufgebaut war, und zu dem eine kleine Treppe führt. Die Kinder amüsierten sich köstlich darüber, wie die beiden abwechselnd diesen Thron für sich beanspruchen, indem sie ihn mit ihren Tüchern blockieren und das des jeweils anderen wegwerfen, während dieser jeweils andere gerade seinen Hund sucht. Zum Schluss zerlegen die beiden Konkurrenten den Thron in seine Bestandteile und die Treppe ist erstaunlicherweise auch als Schaukel verwendbar, die wiederum zu einem Boot wird. Statt jetzt aber eine gemütliche gemeinsame Bootsfahrt zu unternehmen, entbrennt ein Konflikt über das Ziel der Reise. Und das alles auf Englisch! Besser kann man Kindern die Sprache wirklich nicht näher bringen.