„Komm‘ wir bringen die Welt zum Leuchten“

Die Schulleiterin des Gymnasiums, Katrin Meinen, begrüßte die Fünftklässler nacheinander. Foto: Gymnasiums Mellendorf

Gymnasium begrüßt 129 Schüler in fünf Einschulungsveranstaltungen

Mellendorf. Bereits am Donnerstag wurden Stühle gestellt, Abstände ausgemessen und Willkommensgeschenke vorbereitet, sodass pünktlich um 8.00 Uhr am Freitag die erste Einschulungsveranstaltung des Gymnasiums im Forum am Campus W beginnen konnte. Da aufgrund der Corona-Pandemie kein Einschulungsgottesdienst möglich war, hatte die Fachgruppe Religion zusammen mit der ev. und kath. Kirchengemeinde ein Einschulungsvideo vorbereitet. Zwei Schülerinnen stellten in dem gut fünfminütigen Videoclip symbolisch anhand der Geschichte einer Gitarrensaite vor, dass nur gemeinsames Tun Freude und Zufriedenheit schaffe. Gleich im Anschluss begrüßte die „neue“ Schulleiterin Katrin Meinen alle Anwesenden. Sie wies in ihrer Rede darauf hin, dass der Schulalltag am Gymnasium derzeit von Provisorien und Improvisationen geprägt sei: Nicht nur Corona, sondern auch die große Baustelle vor der Schule verlange einiges an Organisationsgeschick. Es müsse sich jedoch kein Schüler Sorgen machen, die Schule sei nach wie vor ein „Ort zum Lernen und zum Lachen“. Da momentan weder der Chor noch das Orchester die neuen Fünftklässlerinnen begrüßen duften, spielte jeweils ein Duo aus dem Musikleistungskurs ein Ständchen – wechselweise „Summertime“ oder „Skyfall“ - für Schüler und Eltern. Die Koordinatorin der Jahrgänge 5 bis 7, Franziska Jaap, verwies in der anschließenden Rede auf Pippi Langstrumpf. Dieses mutige und unerschrockene Mädchen hätte bei allen Unwägbarkeiten im Leben stets positiv in die Zukunft geblickt. Diesen positiven Blick auf den Alltag und in die Zukunft wünsche sie auch den neuen Fünftklässlerinnen, ihren Eltern und den anwesenden Lehrkräften. Bevor alle Neuankömmlinge in Begleitung ihrer Klassenlehrer den neuen Klassenraum für die erste Unterrichtstunde erkundeten, forderten die beiden Lehrkräfte Saskia Soete und Felix May alle Anwesenden eindrucksvoll mit ihrem Gesang dazu auf „die Welt zum Leuchten zu bringen“. Nach so einer eindrucksvollen Einschulungsfeier ist die Welt mit Sicherheit ein klein wenig heller geworden.