Kontaktbeamtenwechsel in Mellendorf

Der Babybauch ist mittlerweile unübersehbar: Kontaktbeamtin Mareike Limbach verabschiedet sich in den Mutterschutz, ihr Kollege Andreas Kremrich (rechts) nimmt ab sofort die Aufgaben wahr. Kommissariatsleiter Knut Hallmann freut sich, einen bereits versierten Mann dafür gewonnen zu haben. Foto: A. Wiese

Mareike Limbach übergibt verantwortungsvollen Posten an Andreas Kremrich

Mellendorf/Lindwedel (awi). Kindergarten- und Grundschulkinder kennen ihn bereits gut: Andreas Kremrich, den neuen Kontaktbeamten der Polizei Mellendorf. Denn bereits seit mehr als eineinhalb Jahren hat er Kontaktbeamtin Mareike Limbach schwerpunktmäßig im Bereich Kindergärten und Schulen unterstützt, machte die Kleinsten mit der Polizei vertraut, überprüfte Fahrräder auf Verkehrssicherheit und nahm Radfahrprüfungen ab. Künftig werden ihn alle Wedemärker kennenlernen: Die Senioren, die er präventiv berät, die Schüler, die sich für den Polizeiberuf interessieren und bei Messen und anderen Veranstaltungen auch diejenigen, die wissen möchten, wie sie ihre Haustür, Terrassentüren und Fenster optimal sichern können. Denn Andreas Kremrich hat jetzt ganz offiziell das Amt von Mareike Limbach übernommen. Die Lindwedelerin verabschiedet sich nämlich in den Mutterschutz, bekommt in wenigen Wochen Verstärkung für ihre dreieinhalbjährigen Zwillinge. Geplant ist, dass sie im November 2015 wiederkommt, wenn auch zunächst mit reduzierter Stundenzahl. „Mit Andreas Kremrich können wir diese wichtige Funktion vertrauensvoll in die Hände eines versierten Kollegen legen“, freute sich bei dem offiziellen Pressetermin Kommissariatsleiter Knut Hallmann. Er lobte sowohl Limbachs Arbeit in den zurückliegenden Jahren, die sich hervorragend in die Nachfolge von Silke Gottschalk eingearbeitet habe, als auch Kremrichs Engagment. Der Vater eines elfjährigen Sohnes habe das berühmte Händchen für Kinder, sei aber auch in allen anderen Themen eines Kontaktbeamten fit und ein optimaler Mittler zwischen Polizei und Bürgern. Und genau das ist die Aufgabe des Kontaktbeamten: Vertrauen schaffen, aufklären, informieren, präventiv wirken und insbesondere im Kinder- und Jugendbereich lösungsorientiert engagiert sein. Die Wedemärker können sich also auch weiterhin auf einen guten und vertrauensvollen Kontakt zu ihrem Polizeikommissariat freuen.