Konzertgärten in der Wedemark gesucht

So in etwa könnte es dann in dem Konzertgarten aussehen. Foto: Steffen Edenhofner

Nicoleta Ion fahndet nach einem Garten mit Orchestergröße

Wedemark.Die Wedemärker Gartenkonzerte sind nach drei Jahren Spielzeit zu einem festen Bestandteil des Kulturlebens in der Wedemark geworden. Dass dabei nicht nur Liebhaber klassischer Musik auf ihre Kosten kommen, hat sich herumgesprochen. Nicoleta Ion sucht als Veranstalterin nach schönen Gärten in der Wedemark als Spielorte für die neue Konzertreihe. Diesmal steht sie vor einer außergewöhnlichen Herausforderung.Die Vorbereitungen für die Konzertreihe im Sommer dieses Jahres sind in vollem Gang. Viele der Künstler, die die Pianistin Ion für die vierte Saison angefragt hat, haben fest zugesagt. Junge Talente und gestandene Profis spielen Werke von Milhaud, Prokofiev, Grieg und Beethoven. Die Hannover Harmonists lassen ihre Stimmen zum ersten Mal in der Wedemark erklingen. Die fünf Stimmkünstler sind bekannt für ihre mit Witz, Charme und Ironie vorgetragenen Gesangsnummern. Mit ihrem neuen Programm "Beziehungsweisen" nehmen sie zwischenmenschliches Verhalten augenzwinkernd aufs Korn. Der Wilhelm-Busch-Projektchor ist ebenfalls dabei und hat Zuwachs bekommen. Er wird diesmal von professionellen Sängern begleitet.
Nicoleta Ion zeigt sich hocherfreut: „Es wird das bisher ambitionierteste Programm, was wir je in der Wedemark hatten". Sie ergänzt: "Ich konnte vor wenigen Wochen mit Musica Assoluta ein ganzes Orchester für uns gewinnen". Das vielfach ausgezeichnete Ensemble um den Komponisten und Dirigenten Thorsten Encke macht deutschlandweit Furore. "Verboten ist nur, was Langeweile erzeugt", so beschreibt Encke das Credo der mehr als 30 Musiker. Jetzt hat die Pianistin Ion ein Problem. Sie sucht als Spielort einen privaten Garten, der groß genug für ein ganzes Orchester ist.
„Wichtig ist mir, dass die Konzerte ruhig und der Rahmen intim bleibt"; Nicoleta lacht: "ich veranstalte ja keine Rockkonzerte. Bei 50 - 100 Gästen ist Schluss. In kleineren Gärten auch weniger. Wert lege ich darauf, dass es den Eigentümern Freude bereitet ihre Gärten für Gäste zu öffnen". Das Konzept scheint aufzugehen. Viele Gastgeber der vergangenen Jahre sind Wiederholungstäter geworden.
„Zwei Herzenswünsche hätte ich noch" verrät Nicoleta: "„ch möchte einen Nachmittag mit einem Programm nur für Kinder füllen und einen Comedy-Abend anbieten. Dafür suche ich noch zwei weitere Spielorte in der Wedemark". Wer seinen Garten für eine der Aufführungen zu Verfügung stellen möchte oder einen besonderen Ort kennt, kann sich direkt an Nicoleta Ion unter Telefon (0 51 30) 9 68 99 60 oder kontakt@nicoleta-ion.de wenden.