Kulinarische Leckereien und mehr

Ein Dank an alle Helfer, Akteure und Spender

Mellendorf. Wenn am 3. Dezember der Mellendorfer Weihnachtsmarkt um 15 Uhr eröffnet wird, ist dies nur dank der vielen freiwilligen Helfer, der beteiligten Akteure und der großzügigen Spender möglich. Trotz der rückläufigen Zahl von Standbetreibern wird es dennoch gemütlich zugehen, die vielen Lichter werden strahlen, weihnachtliche Klänge und Düfte und hoffentlich überall zufriedene Mellendorfer werden über den Platz strömen. Da viel, viel Arbeit nötig ist, um diese Atmosphäre gemeinsam zu schaffen, sei an dieser Stelle ein großes Lob angebracht, so Mellendorfs Ortsbürgermeisterin Christa Goldau. Besonders bedanken möchte sich Goldau bei Herbert Bertram, der mit seinem Trecker jedes Jahr die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr mit seiner Hebebühne in die Lüfte hebt, damit diese die Lichterketten und Lichtersterne anbringen, bei Dirk Pluschke, der für die gesamte Elektrik vor der Kirche sorgt, den Männern der Freiwilligen Feuerwehr, die den großen von Dolf Borgas gespendeten Weihnachtsbaum am Brunnenplatz aufstellen und die zwei von der Baumschule Schmidt in diesem Jahr gespendeten Weihnachtsbäume vor der Kirche und im Stucke Saal ebenfalls aufstellen werden. Ein Dank an Uwe Voges, der schon viele Jahre in das Kostüm des Weihnachtsmannes schlüpft. Die Weihnachtstüten für die Kinder wurden wie immer vom CVJM unter der Leitung von Peter Witt gefüllt und sind eine Spende des MPM unter dem Vorsitz von Silke Tobschall. Die Weihnachtssterne für den nächsten Tag wurden zu einem Sonderpreis von der Gärtnerei Borgas abgegeben. Ein großer Dank geht auch an die Organisatoren des Budenausschusses, insbesondere der erfahrenen Ingrid Wordelmann, Rudi Ringe und Jessica Borgas. Auf dem kleinen Markt rund um die St.Georgs Kirche sind in diesem Jahr unter den kulinarischen Angeboten wieder die leckersten Fischbrötchen und die Champignonpfanne der Freiwilligen Feuerwehr vertreten und die Jugendfeuerwehr beteiligt sich mit ganz frisch gebackenen Waffeln. Bei den Mellendorfer Fußballern gibt es die krossesten Bratwürste und Schinkengriller ohne oder mit goldbraun gerösteten Pommes und die Handballsparte des MTV bietet die schmackhaftesten Schmalzkuchen an. Die Gemeindejugendpflege hat selbst gebackene süße Kekse und selbst hergestellte kleine Geschenke, darunter auch die wunderschönsten Seifen. Den beliebten Honig und die Bienenwachskerzen für das Fest können beim Imker erworben werden. Die immer wieder gern getragenen selbstgestrickten Socken, weil sie so besonders schön wärmen, und dazu passend Schals und Pulswärmer erhält man bei Marina Krisch. Die Auswahl an Getränken ist besonders reichhaltig und der Witterung angepasst. Der gemeinsame Stand von Schützenverein Mellendorf und der Soldatenkameradschaft sind regelmäßiger Treffpunkt des Mellendorfer Weihnachtsmarktes. Hier gibt es superben Glühwein, mit oder ohne Schuss und beim Kegelclub „Die Goldene Acht“ können zudem Kakao, Kaffee und andere Softgetränke erworben werden. Der Fischereiverein Wedemark e.V. stellt sich neben Getränken mit einer Tombola vor. Für die Animation der Kleinsten sorgt wie immer das Kinderkarussel und der Ortsrat verteilt dafür Freikarten. Der Weihnachtsmarkt endet wie immer um 21 Uhr.