Kunstschule sucht Nachfolger

Das voll eingerichtete Studio an der Burgwedeler Straße 5 in Bissendorf kann mit vielen Stammkunden übernommen werden. Die hellen freundlichen Räume sind ideal für Kunstkurse und Ausstellungen geeignet. Foto: Privat

Voll eingerichtetes Studio für Kunst-Kurse und Ausstellungen auf 120 qm

Bissendorf (awi). Man sieht es ihr absolut nicht an, doch Ellen Hentschel ist mittlerweile 83 Jahre alt – und sie würde gerne kürzer treten. Daher ist die Künstlerin auf der Suche nach einem Nachfolger für ihre Kunstschule in Bissendorf.
1982 eröffnete Ellen Hentschel die Galerie der Aquarelle und die Aquarell-Schule in Hannover. 2002 verkleinerte sie sich aus Krankheitsgründen und wechselte ins Studio Mellendorf in der Kaltenweider Straße. Seit 2012 findet man ihre Kunstschule im Kunststudio Bissendorf, Burgwedeler Straße 5 A, gegenüber von Bürgerhaus und Standesamt.
Ellen Hentschel möchte zwar ihre Arbeitszeit reduzieren, ihre bestehenden Arbeitsgruppen aber noch weiter in Zusammenarbeit mit ihrem Nachfolger betreuen. Er oder sie hätten also die Chance, unter erfahrener Anleitung in die neue Aufgabe hineinzuwachsen.
Die Räumlichkeiten in Bissendorf bieten sich an für wechselnde Ausstellungen. Mit ein wenig Organisations-Talent könnte man verschiedene Dozenten für unterschiedliche Kunst-Techniken engagieren. An Künstlermaterial führt das Studio zusätzlich Keilrahmen, handgemacht vom Tischler und auch preiswerte Importware, außerdem lose Acrylfarben ab 100 Milliliter, Aquarellfarben und Pinsel. Ein weiterer Ausbau von Künstlermaterial würde in der Wedemark sicher begeistert aufgenommen, ist Ellen Hentschel überzeugt. Sie selbst hat auch sehr gute Erfahrungen mit der Ausrichtung von Kindergeburtstagen in ihrer Kunstschule gemacht. Zurzeit ist im Studio alles nach Coronabedingungen eingerichtet. Alle Kursteilnehmer halten sich peinlich genau an die Regeln, wollen doch auch sie ihre Kurse weiterführen. Neue Acrylkurse für Erwachsene beginnen übrigens ab Mittwoch, 4. November, jeweils von 19-21 Uhr sowie am Donnerstag, 5. November, jeweils von 16 bis 18 Uhr. Parkplätze sind auf dem Grundstück auch vorhanden. Wer interessiert ist, in die Kunstschule in Bissendorf einzusteigen, setzt sich mit Ellen Hentschel unter Ellen Hentschel ehentschel@gmx.net in Verbindung.