LandFrauen nähen Masken

Erste Ergebnisse fanden bereits ihre Abnehmer

Wedemark. In Zeiten der Corona-Krise zeigt sich, dass die LandFrauen jederzeit zur Aufnahme von ehrenamtlicher Tätigkeit bereit sind. Momentan werden Atemschutzmasken in Heimarbeit in großer Stückzahl genäht. Diese werden dann nach Absprache und unter Berücksichtigung der Sicherheitsbestimmungen eingesammelt und bedarfsgerecht verteilt. 60 Masken wurden bereits einem Seniorenpflegeheim in der Wedemark zur Verfügung gestellt. Weitere Lieferungen an andere Institutionen sollen folgen. Die LandFrauen haben sich zu diesem Zweck mit dem Bürgermeister in Verbindung gesetzt und so einen sehr engen Kontakt zur Gemeinde Wedemark aufgebaut. Gemeinsam soll nun über weitere Empfänger der angefertigten Masken entschieden werden.
Gabriele Goetze, selbst LandFrau und Koordinatorin dieser Aktion, würde sich sehr über weitere fleißige HelferInnen freuen. Die Kontaktaufnahme sollte telefonisch unter 05130/5262 erfolgen.