Lastenrad Hannah 34 ist weg

Fröhliche Einweihung an einem stürmischen Herbsttag vor fast genau einem Jahr: Der Ortsat und ADFC-Mitglieder begrüßen das Lastenfahrrad, das beim Gartencenter Klipphahn entliehen werden kann. Foto: A. Wiese

Bissendorfer Ortsrat ist fassungslos über diese Dreistigkeit

Bissendorf (awi). Anmelden und buchen, abholen, fahren und zurückgeben – so läuft das normalerweise mit dem Lastenrad Hannah und es lief auch in Bissendorf seit einem Jahr prima. Die Ausleihe des Lastenrades bei der Firma Klipphahn hat immer super geklappt. Das Lastenrad war gut nachgefragt, der Ortsrat, der Hannah nach Bissendorf geholt hat, hat sich gefreut, dass die Bürger dieses Angebot so intensiv genutzt haben. Und nun ist Hannah weg, verschwunden, nicht zurückgekommen. Ein Nutzer, der schon wegen Fehlverhaltens für das Portal gesperrt war, habe sich unter falschem Namen das Rad ausgeliehen und es nicht zurückgebracht, berichtet eine empörte Ortsbürgermeisterin Susanne Brakelmann. Der Ortsrat sei entsetzt und betroffen, dass nun die Wedemärker durch diese Unehrlichkeit den Nachteil haben.
Der Nutzer sei natürlich angeschrieben worden, mit der Aufforderung das Rad sofort zurückzubringen. Da er dem nicht nachgekommen sei, sei Anzeige wegen Unterschlagung gestellt worden.Die Polizei ist also an der Sache dran. Doch davon ist Hannah nicht wieder da. Alle Bürger werden gebeten, unbedingt die Augen aufzuhalten. Allerdings ist die Bissendorfer Hannah 34 nicht das einzige Lastenrad dieser Art in der Region. Hannah ist eine Initiative vom ADFC und Velogold und Hannovers erstes Projekt für freie Las-tenfahrräder. Es ermöglicht die kostenfreie Ausleihe an wechselnden Orten in der Region. Ob es eine neue Hannah gibt, wenn die alte verschwunden bleibt, steht noch nicht fest.