Laterne-Lieder zum Einstimmen

Zu Beginn des Lichterfestes im Mellendorfer Kindergarten DOMINO singen alle gemeinsam mit Kindergartenleiterin Gerlinde Quick (rechts) Laterne-Lieder. Foto: B. Stache

Lichterfest im Kindergarten DOMINO am großen Lagerfeuer

Mellendorf (st). „Ich geh mit meiner Laterne“ sangen Kinder, Eltern und Kindergartenleiterin Gerlinde Quick mit ihrem Team zu Beginn des traditionellen Lichterfestes im Mellendorfer Kindergarten DOMINO. Den kleinen und großen Besuchern wurde am Freitagabend auf dem mit über 6000 Quadratmetern weitläufigen Außengelände mit Spielgeräten viel geboten: Stockbrot backen, Würstchen, Waffeln, Apfelpunsch und Kakao. Die Kinder trugen mit großer Freude ihre selbst gebastelten beleuchteten Laternen umher und sorgten so für ein farbenfrohes, stimmungsvolles Bild, während sich die Erwachsenen am großen Lagerfeuer wärmten und von Musik unterhalten ließen. Der Kindergarten DOMINO der Gemeinnützigen Gesellschaft für Behindertenarbeit mbH aus Langenhagen bietet 60 Kindern ab drei Jahren bis zur Einschulung Platz in sechs Gruppen. Davon stehen vier als heilpädagogische Gruppen zur Verfügung, in denen jeweils maximal sechs Kinder mit Beeinträchtigungen von zwei Mitarbeiterinnen betreut, behütet und gefördert werden. „Alle diese Kinder haben besonderen Förderbedarf und kommen aus dem gesamten Nordbereich der Region“, erklärte Leiterin Quick. „1997 konnten wir die erste Integrationsgruppe einrichten, 2009 folgte nach einem Anbau die zweite. In diesen beiden Gruppen zu je 18 Kindern, vier davon mit Beeinträchtigung, sind nur Wedemärker. Jede Gruppe wird von drei Mitarbeiterinnen betreut, eine davon mit heilpädagogischer Ausbildung“, erläuterte Gerlinde Quick. Stundenweise kommen noch eine Psychologin und eine Motopädin (Körper und Bewegung stehen im Zentrum der motopädischen Arbeit) zum Einsatz im Kindergarten DOMINO, Auf dem Pfarrkampe 4, der auch über eine eigene 80 Quadratmeter große Turnhalle verfügt.