Leckeres Fingerfood von den „Bossis“

Einen Vormittag lang probierten die Berthold-Otto-Schüler zusammen mit Heike Bahls und Lehrerin Sandra Harmelung neue Fingerfood-Ideen aus.Foto: A. Wiese

Schülerfirma der Berthold-Otto-Schule übernimmt wieder den Theaterservice

Mellendorf (awi). „Das hat super viel Spaß gemacht mit euch“, freute sich Heike Bahls vom Kaffeehus Bahls. Sie hat die Schülerinnen der Schülerfirma der Berthold-Otto-Schule einen Vormittag lang in die Geheimnisse des Fingerfoods eingeweiht. Da wurden Feta-
Spieße eingelegt, Blätterteigschnecken gedreht und Cocktailwürstchen glasiert. All diese leckeren Köstlichkeiten werden die „Bossis“ in dieser Saison den Besuchern der Theaterstücke der Gemeinde in der Mellendorfer Grundschule in den Pausen anbieten, denn die „Bossis“ übernehmen auch in diesem Jahr wieder den Theaterservice. Die Kulturbeauftragte der Gemeinde, Angela von Mirbach, freute sich sehr über die erneute Zusammenarbeit, die bereits in der Vergangenheit so prima geklappt hatte.
Und da die Schüler mit ihrer Lehrerin Sandra Harmeling sich vorgenommen hatten, jede Saison etwas anderes im Angbot zu haben, wurde jetzt zusammen mit Heike Bahls, die sich angeboten hatte, diesen kostenlosen Workshop zu geben, einen Vormittag lang gebrutzelt und ausprobiert. An den Theaterabenden fängt der Tag für die Schülerfirma um 16 Uhr mit den Vorbereitungen in der Küche an. Alles wird frisch zubereitet. „Das machen die Schüler alles freiwillig, das ist sehr bemerkenswert und anerkennenswert“, so von Mirbach. Schulleiterin Jana Semeradt-Möller freut sich ebenfalls über diese gelungene Kooperation. Sie hatte das Projekt bereits von ihrer Vorgängerin Margret Trotz übernommen. Sie betonte, dass die Schülerfirma und der Theaterservice für die Berthold-Otto-Schüler zur beruflichen Orientierung gehörten und sehr wichtig seien. Hier könnten sie praktische Erfahrungen für den Berufsalltag sammeln. Zwölf Schüler gehören in diesem Jahr zu Bossis Theaterservice. Viele sind zum wiederholten Mal dabei. Bei Heike Bahls bedankten sich die Schüler mit einem Blumenstrauß und bedankten sich herzlich für die vielen neuen Ideen.