Letztes Winterjazz-Konzert in der Mitte

Peter Ehwald und seine Band Double Trouble setzen den Schlusspunkt in der Winter-Jazz-Reihe.

Peter Ehwalds Double Trouble“ – Die Kraft der zwei Bässe

Brelingen. Das letzte Konzert für dieses Jahr in der Reihe Winterjazz, das in der Brelinger Mitte stattfindet, bringt am 7. März den hochdekorierten Saxophonisten und Komponisten Peter Ehwald in die Wedemark. Ehwald, der in zahlreichen Ländern, unter anderem England, Frankreich, Polen und den USA mit verschiedenen Bands spielt, tritt hier mit seiner Band „Double Trouble“ auf, mit der das Jazzquartett ganz neu definiert wird. Mit der ungewöhnlichen Konstellation aus Saxophon, Schlagzeug und zwei Bässen, dafür ohne Gitarre, ohne Klavier, schreitet die Band ein breites Spektrum ab, das von der Jazzballade über den avancierten Swing bis hin zum ruppigen Punk reicht. Peter Ehwald nutzt die harmonischen und formalen Freiräume für seine mal kantig schroffe, mal lyrisch mit viel Tenorluft geblasene Improvisationskunst. In den Bässen sorgt Andreas Lang für das Erdige und Robert Landfermann steuert Improvisationstechniken jenseits des Jazzidioms bei. Jonas Burgwinkels energisches Schlagzeugspiel ist fantasievoll und unvorhersehbar. Double Trouble? Von wegen! Die Zuhörer dürfen sich auf anregenden vierfachen Spaß auf höchstem Niveau freuen.
Das Konzert beginnt um 20.30 Uhr, Einlass in die Brelinger Mitte ist ab 19.30 Uhr.
Die Eintrittskarten kosten 15 Euro (ermäßigt zehn Euro) und sind wie immer ab zwei Wochen vor der Veranstaltung im Vorverkauf in der Buchhandlung von Hirschheydt in Mellendorf, Bücher am Markt in Bissendorf, im Freitagsbüro der Brelinger Mitte von 9 bis 13 Uhr sowie an der Abendkasse erhältlich.