Lions-Adventskonzert mit Treffpunkt Musik

Leonie Selker an der Querflöte und Erik Supplieth am Klavier brachten in der Bissendorfer Kirche „Jingle Bells Rock“ zu Gehör. Foto: A. Wiese

In der St. Michaelis-Kirche in Bissendorf wurde es weihnachtlich

Bissendorf (awi). Dass der Lions Club Wedemark in der Vorweih-achtszeit ein Benefizkonzert in der Bissendorfer St. Michaeliskirche organisiert, hat lange Tradition. Viele Jahre war es die Musikschule Wedemark, die auf Bitte der Lions am zweiten Weihnachtsmarkttag dort spielte. Jetzt haben sich Lions und Musikschule zu einem gemeinsamen Neujahrskonzert im Januar entschlossen und das Weihnachtskonzert gestaltete der „Treffpunkt Musik“ aus Bissendorf für den Lions Club. 20 Programmpunkte waren zu hören und die meisten waren so richtig weihnachtlich: „Lasst uns froh und munter sein“, von Mark Burgdorf am Klavier vorgetragen oder den „Weihnachtsmann“, den Katarine Schmitz auf der Geige intonierte. Etwas flotter wurde es bei „Jingle Bells Rock“ mit Le0nie Selker an der Querflöte und Erik Supplieth am Klavier. „Rudolph, the red-nosed reindeer“, gespielt von Malin Bösler auf der Blockflöte durfte natürlich auch nicht fehlen. Das Querflöten-Ensemble, das Querflöten-Quartett und auch das Gitarren-Quartett spielten Bernstein, Kreidler und Mozart. Die Vielseitigkeit dieses Konzerts war unbestritten. Alle Zuhörer und Mitwirkenden stimmten zum Abschluss gemeinsam das Lied „Tochter Zion, freue dich“ an.