Lions Club verteilt fast 14.000 Euro Spenden

Die Vertreter des Lions Club Wedemark mit den Vertretern der begünstigten Vereine und Institutionen am Mittwoch Abend bei der Spendenvergabe in der Schule Unter den Eichen. Foto: A.Wiese

15 Vereine und Institutionen profitieren und stellen Projekte vor

Mellendorf (awi). Bei der traditionellen Einladung zum Jahresbeginn hat der Lions Club Wedemark am Mittwochabend 13.850 Euro Spenden an 15 Vereine und Institutionen vergeben. In der Schule Unter den Eichen begrüßte Lions Präsident Karsten Weste die Gäste, die selbst ihre Projekte vorstellten und sich anschließend bei einem exzellenten kleinen Büfett austauschten. Wie in den Vorjahren haben die Mitglieder des Lions Club die Gelder mit dem Verkauf ihres Adventskalenders, durch Catering und Spenden akquiriert, um soziale Ziele zu unterstützen. Dabei ist der Kreis der Spendenempfänger seit Jahren im Großen und Ganzen der gleiche, denn die Vereine und institutionen planen die Beträge mittlerweile fest ein, um ihre bewährten Projekte anbieten zu können.
Beim Gastgeber, der Schule Unter den Eichen für geistige Entwicklung ist das seit vielen Jahren das Voltigierprojekt. Immer wechselnde Schüler trainieren regelmäßig bei Iris Berthold in Resse, nehmen an Wettkämpfen teil und arbeiten auch diesmal auf die Teilnahme an den nationalen Special Olympics 2023 in Berlin hin. Die Lions stellen für das Volitigierprojekt an der Förderschule auch in diesem Jahr 2.000 Euro zur Verfügung.
Der Kinderschutzbund erhält 1.500 Euro für seine Schwimmkurse in den Sommerferien, Selbstbehauptungskurse und den Elternkursus Starke Eltern – starke Kinder, der 2019 zum ersten Mal geboten und sehr gut angenommen wurde.
Das Institut für soziales Lernen mit Tieren wird mit 1.000 Euro unterstützt. Ingrid Stephan und ihr Team betreuen 18 soziale Einrichtungen in Hannover und der Region und bieten unter anderem eine Kurzzeittherapie für Kinder mit Kommunikaitonsstörtungen und Autismus an und arbeiten mit der Bundeswehrseelsorge zusammen.
Die Musikschule Wedemark hat im letzten Jahr zusammen mit der IGS Wedemark das Zauberflötenprojekt auf die Beine gestellt und will diese Kooperation in diesem Jahr mit dem Musical "Der große Gatsby" fortsetzen. Um im Herbst "Bilder einer Ausstellung" im Schulzentrum zu realsieren, wird viel Bühnenmaterial benötigt. Wenn dann noch Geld von den 1.000 Euro, die die Lions der Musikschule zur Verfügung gestellt haben, übrig ist, werden damit Schüler der Bläserklasse unterstützt, die sich Unterricht selbst nicht leisten können, um Ausgrenzung entgegen zu wirken.
Der Kinderschutzbund erhält zudem 1.000 Euro für Schulbedarf für bedürftige Familien. „Wir machen daraus 20 Gutscheine á 50 Euro für das Schreibwarengeschäft von Hirschheydt", erklärte die Kinderschutzbundvorsitzende Elke Barsch. Den Kontakt zu den Familien habe der KSB über die Hausaufgabenhilfe an der Grundschule Mellendorf.
Der Ambulante Hospizdienst des Kirchenkreises freut sich über 500 Euro für die Ausbildung neuer Mitarbeiter. Die Verkehrswacht Wedemark wird für 500 Euro Mützen und Signalwesten für Grundschüler beschaffen, damit diese für Autofahrer besser sichtbar sind. Außerdem wird noch Geld für die Fahrradüberprüfung an den Grundschulen und die Aufrüstung des Verkehrsübungsplatzes in Bissendorf benötigt.
1.500 Euro stellt der Lions Club Wedemark für das Projekt Lions Quest am Gymnasium Wedemark zur Verfügung. Lehrerin Jana Sauerbrei berichtete, es werde eine Persönlichkeitsentwicklungsschulung für Fünft- bis Siebtklässler und eine Fortführung des Programms „Erwachsen handeln" für Klasse neun bis 13 geben.
Das Mehrgenerationenhaus kann für 250 Euro neue Notfalldosen kaufen und diese gegen eine Schutzgebühr weitergeben. 600 Dosen seien bereits im Umlauf, berichtete Daniel Diedrich von der Freiwilligenagentur.
Über 250 Euro freut sich auch der Imkerverein aus der Wedemark. Er wird dafür wie im Vorjahr Geräte für seine Jungimker anschaffen. Mit 1.000 Euro kann die Lebensberatungsstelle für Wedemark, Burgwedel und Isernhagen ihre Schwangerenberatung und die Kindergruppen für Kinder aus Trennungs- und Scheidungsfamilien weiterlaufen lassen und Beratungsmaterial kaufen. Fünf Klassen an der Grundschule Hellendorf können mit 1.100 Euro von den Lions ihr Projekt Klasse 2000 für fünf Klassen fortsetzen. Eine bedürftige Familie aus der Wedemark bekommt 250 Euro Einzelunterstützung und zwei Großspenden in Höhe von jeweils 1.000 Euro gehen an die Lions Horthautbank „Hilfe gegen Erblindung in Deutschland" und das Internationale Lions-Projekt Picu, bei dem ein Krankenhaus in Sri Lanka unterstützt wird.