Lions spenden mehr als 11.000 Euro

Unterstützung gemeinnütziger Einrichtungen in Corona-Zeiten

Wedemark. Aus den Erlösen des jährlichen Adventskalenderverkaufs des Lions Club Wedemark konnten insgesamt 11.100 Euro Spendengelder gesammelt werden. Die finanzielle Unterstützung wird insbesondere gemeinnützigen Sozial- und Bildungseinrichtungen zu Teil. „Da in diesem Jahr keine persönliche Spendenübergabe in Form eines Neujahrsempfangs in der Schule unter den Eichen in Mellendorf stattfinden konnte, möchte der Lions Club Wedemark und die Fördergesellschaft der Lions andere Wege gehen“, erklärt Ludger Selker, Vorstand der Fördergesellschaft Lions Club Wedemark. Unter Berücksichtigung der Corona bedingten Hygiene- und Schutzmaßnahmen erhalten daher die bedachten Empfänger:innen ihre Spende einzeln.
Den Auftakt macht das Institut für Soziales Lernen mit Tieren in Lindwedel. Das dreiköpfige Team bietet unter der Leitung von Sozialpädagogin Ingrid Stephan zielgerichtete tiergestützte Therapie an. Sind ihre tierischen Mitarbeiter:innen, darunter Hühner, Mini-Schweine und Esel, für gewöhnlich täglich im Einsatz, beförderte die Corona-Pandemie die gesamte Belegschaft in den Zwangsurlaub. „Besuche bei Senioren, Kinder- und Jugendheimen sowie in Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen mussten wir im Zuge der Corona-Maßnahmen teilweise gänzlich einstellen“, berichtet Stephan. Die stark geschmälerte Auftragslage kann die Spende der Lions in Höhe von 1.000 Euro zwar nicht kompensieren, dennoch können somit notwendige Anschaffungen für den jüngsten Neuzugang, Esel Momo, getätigt werden.
In der Spenderauswahl berücksichtigen die Lions längerfristige Projekte, die besonders unter der Pandemie leiden: „Viele Projekte und Einrichtungen erfahren unsere Förderung seit Jahren. Auch in dieser schwierigen Zeit sollen sie sich unserer Unterstützung sicher sein“, betont Karsten Weste, Präsident des Lions Club Wedemark.
Dennoch überrascht über die Spende zeigt sich Dieter Stein, Leiter der Musikschule Wedemark. „Traditionell veranstalten wir mit unseren Schüler:innen ein Weihnachtskonzert, welches wir dieses Jahr jedoch absagen mussten. Dass uns die Lions trotz unseres nicht erbrachten Beitrags zur Gemeinschaft Wedemark bedacht haben, freut mich sehr“, erklärt Stein. Dieser stemmt in Zusammenarbeit mit der IGS Wedemark derzeit ein anderes Projekt: „Der große Gatsby“, nach dem Roman von F. Scott Fitzgerald, war eigentlich als Musicalvorstellung nach dem Vorbild von Claus Martin geplant. Corona bedingt wurde aus der Aufführung ein Film, für den es noch Equipment und Requisite zu beschaffen gilt. Ein Teil der übergebenen 1.000 Euro soll zudem in die musikalische Förderung von Kindern aus einkommensschwachen Familien fließen.
Insgesamt 11.100 Euro wurden mit dem Verkauf des Advents-Los-kalenders der Lions Wedemark generiert. Seit 2013 setzt die Charity-Aktion ein Zeichen für das Miteinander in der Gemeinde Wedemark. Lokale und regionale Unternehmer stiften Preise für den Adventskalender – der Erlös kommt wiederum gemeinnützigen Einrichtungen sowie hilfsbedürftigen Einzelpersonen zugute. Gefördert werden im Zuge dessen zudem: die Schule unter den Eichen in Mellendorf (2.000 Euro), der Kinderschutzbund Wedemark (1.000 Euro), der Ambulante Hospizdienst Burgwedel/ Isernhagen/Wedemark (500 Euro), der Hilfsfonds Wedemärker für Wedemärker (1.000 Euro), die Grundschule Mellendorf (1.000 Euro), die Kinder- und Jugend-Kunstschule Wedemark (500 Euro), die Klasse 2000 Grundschule Hellendorf (1.100 Euro), die Deutsche Gesellschaft für Gewebetransplantation gGmbH (1.000 Euro), das internationale Lions-Projekt „Picu“ (1.000 Euro).
Über das Engagement des Lions Club Wedemark
Der Lions Club Wedemark ist eingebunden in die weltweit aktive Service-Organisation Lions. Seit dem Jahr 2000 besteht der Club in der Wedemark der besonders soziale und kulturelle Hilfsprojekte in der Gemeinde Wedemark fördert. Darüber hinaus gilt das Engagement des Lions Club Wedemark verschiedenen überregionalen und internationalen Hilfsprojekten. Ein Gros der jährlich vergebenen Spendengelder wird über den Advents-Los-Kalender generiert.