Literatur für den Atelier-Bücherschrank

Roswitha Meyer übergibt Malbildhauer Ulrich Saloga zirka 60 Kunstbücher. Foto: B. Stache

Roswitha Meyer übergibt Malbildhauer Ulrich Saloga zahlreiche Kunstbände

Mellendorf (st). Groß war die Freude bei Malbildhauer Ulrich Saloga, als Roswitha Meyer aus Bissendorf ihm am Mittwochnachmittag zirka 60 Kunstbücher in seinem Atelier übergab: unter anderem von Paul Klee, Vincent van Gogh, Claude Monet, Marc Chagall und Matthias Grünewald, dem Maler und Grafiker, der als bedeutender deutscher Vertreter der Renaissance gilt. Die Bücher stammen aus dem Erbe von Roswitha Meyers Vater, Hermann Kuschmierz aus Garbsen, der im April 2005 verstorben ist. „Mein Vater hat selbst 40 Jahre lang gemalt“, erinnerte sich seine Tochter. Die Kunstbücher werden ihren Platz in der kleinen Bibliothek von Ulrich Saloga finden. Diese befindet sich – wie auch das Atelier – im Gebäude der GGM (Gesellschaft für guten Möbelbau) in Mellendorf, Industriestraße 20. Deren Inhaber Hans-Jürgen Horst war am Mittwoch unter den ersten Kunst- und Literaturinteressierten und nahm sich den Grünewald-Bildband zur Hand. „Mein Bruder und ich freuen uns, dass die Bücher unseres Vaters im Atelier von Herrn Saloga anderen eine Freude machen“, erklärte Roswitha Meyer. Sie kann sich auch vorstellen, Bilder ihres Vaters für eine Ausstellung zur Verfügung zu stellen. Bei Interesse ist der Kontakt zu ihr über die Telefonnummer 0 51 30/6 02 19 herzustellen. Der Bücherschrank von Ulrich Saloga, in dem sich unter anderem zirka 350 Reclam-Hefte befinden, ist zur kostenfreien Ausleihe der Literatur beim „Offenen Malen“ jeweils montags, mittwochs und freitags in der Zeit von 14 bis 18 Uhr geöffnet.