Ludwig Brüggemann verstorben

Ludwig Brüggemann starb am Sonnabend im Alter von 64 Jahren.

CDU-Ratsherr war seit 1996 politisch aktiv

Elze (awi). Der CDU-Ratsherr und frühere Elzer Ortsbürgermeister Ludwig Brüggemann ist am Sonnabend im Alter von 64 Jahren verstorben. Der Landwirt vertrat die CDU seit 1996 im Ortsrat Elze/Meitze und war von 2001 bis 2006 Ortsbürgermeis-ter. In den Rat wurde er bei der letzten Kommunalwahl 2006 gewählt.
Ludwig Brüggemann hat sich über viele Jahre hinweg und in vielfacher Art und Weise ehrenamtlich engagiert, nicht nur in der Politik, sondern vor allem auch in berufsständischen Vertretungen. So war er unter anderem seit der Gründung des Realverbandes Elze dessen Vorsitzender, zudem Vorsitzender des Wasser- und Bodenverbandes Elze/Berkhof und lange Jahre stellvertretender Vorsitzender des Landvolks, Bezirk Wedemark sowie Ortsvertrauensmann des Landvolks für Elze. Ludwig Brüggemann engagierte sich außerdem in zahlreichen weiteren ehrenamtliche Tätigkeiten für landwirtschaftliche und berufsständische Institutionen und Organisationen und war beispielsweise auch früher Gruppenführer der Ortsfeuerwehr Elze.
In die CDU trat der Landwirt 1974 ein und vertrat auch hier engagiert die Interessen seiner Berufskollegen. Über viele Jahre war er Mitglied des CDU-Ortsverbandsvorstandes und seit 1996 Mandatsträger, zunächst im Ortsrat, seit fünf Jahren auch im Gemeinderat. Auf eine erneute Kandidatur im September hatte Ludwig Brüggemann jedoch auf Grund seiner Krankheit verzichtet.
Seine Parteifreunde haben Ludwig Brüggemann sehr geschätzt und gemocht und werden seine offene und freundliche Art ebenso vermissen wie die mit einem Anflug von Ironie gestellten Fragen, um seinen Gesprächspartner zum Nachdenken anzuregen. Mit seiner starken Heimatverbundenheit und der Liebe zu seinem Beruf lässt sich auch Ludwig Brüggemanns großes ehrenamtliches Engagement erklären. Die Trauerfeier für Ludwig Brüggemann beginnt am Sonnabend, 2. Juli, um 11 Uhr in der Friedhofskapelle in Elze.