Märchenhafte Gärten in Brelingen

Tolles Angebot zum Entdecken am Wahlsonntag

Brelingen. Am Wahlsonntag haben Gartenliebhaber die Wahl zwischen Kaffe und Kuchen in der Brelinger Mitte und der Besichtigung märchenhafter Gärten im Ort.
Mehrere Familien haben sich entschlossen, am 11. September ihre Gärten für Neugierige zu öffnen. In ihrem Garten zum Entdecken und Beobachten leben Bettina und Peter Arasin mit einem großen Gartentroll zwischen Wasserlauf mit Teich und kleinen Sitzplätzen unter alten Obstbäumen (Marktstr. 8, 11 bis 17 Uhr).
Im achtjährigen Garten der Familie Tammen liegt der Nutzgarten am restaurierten Schafstall eingerahmt von üppigen Staudenbeeten. Die Eichen der ehemaligen Hoffläche sind willkommene Schattenspender (Wienshop 3, 11 – 17 Uhr). Familie Hinte bewohnt einen kleinen Garten mit Bachlauf, Rosenlaube und Staudenbeeten. Dort können Interessierte sich die neu installierte unterirdische Bewässerungsanlage zeigen lassen (Kleverkamp 22, 11 bis 15 Uhr).Friederike und Jens Lindenburger haben zwischen heimischen Wildkräutern, Nutzpflanzen und üppigen Blumenbeeten ein Eldorado für Meerschweinchen und Schildkröten angelegt. Der Garten ist ein Draußenwohnzimmer. Große Mengen Brennholz wurden geschickt und dekorativ in die Gestaltung einbezogen (Marktstraße
12, 11 bis 17 Uhr). Der Gemüsegarten von Joachim von Kortzfleisch zeigt jetzt farbiges Blattgemüse, späte Sommerblumen und schmackhafte Tomatensorten.