Mareike Oertel ist neue Klimaschutzmanagerin

Herzliche Begrüßung im Team: Der Geschäftsfürher der GWW, Gemeindekämmerer Joachim Rose stellt die neue Klimaschutzmanagerin Mareike Oertel vor. Foto: Gemeinde Wedemark

Starke Verfechterin für Belange des Klimaschutzes

Wedemark. Seit dem 1. April ist Mareike Oertel aktiver Teil des Rathausteams. Sie hat sich bereits voll in die Arbeit gestürzt und sich der laufenden Klimaschutzprogramme und Vernetzungsaufgaben angenommen. „Als Klimaschutzmanagerin der Gemeinde Wedemark werde ich das Klimaschutz-Aktionsprogramm von 2010 weiter umsetzen“, hat sich die studierte Landschaftswissenschaftlerin vorgenommen. Das Klimaschutz-Aktionsprogramm (KAP) mit den noch umzusetzenden 21 Maßnahmen in verschiedenen Bereichen stelle eine gute Leitlinie für die Förderung des Klimaschutzes in den kommenden zwei Jahren dar, schildert die 28-Jährige. Sie weiß, wovon sie spricht, schließlich war sie für zwei Jahre Klimaschutzmanagerin der Gemeinde Wilnsdorf und konnte dort das Tätigkeitsfeld bereits kennenlernen. Jetzt, da die gebürtige Hannoveranerin aus privaten Gründen wieder in die Heimatregion zurückgezogen ist, kommen ihr diese Erfahrungen in der Wedemark zugute.
„Auf meiner Agenda stehen derzeit u.a. die Förderung der E-Mobilität, die Fortführung und Optimierung des Energiemanagements für die kommunalen Gebäude sowie die Förderung des Klimabewusstseins in der Wedemark“, blickt Mareike Oertel klar nach vorne. „Ich freue mich, dass ich trotz der herausfordernden Zeiten meinen Dienst in der Wedemark antreten konnte und den Klimaschutz, eines der wichtigsten Themen des 21. Jahrhunderts, weiter zu fördern und spannende Projekte umzusetzen.“ Die Klimaschutzbeauftragte der Wedemark ist zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses im Büro der Gemeindewerke erreichbar.