Masha ist taub, aber trotzdem lebensfroh

Masha ist gerade mal ein Jahr alt. Ihre Taubheit fällt kaum auf.
Schwarmstedt. Masha wurde streunend in Oradea/Rumänien aufgefunden. Die Tierfreunde in Sisterea wurden gebeten, der Hündin zu helfen und sie im Tierheim aufzunehmen. Im Juni  kam sie durch den ITV Grenzenlos nach Deutschland, um hier ein Zuhause zu finden. Masha ist ein fröhlicher und verspielter Junghund. Sie läuft immer vorne weg und zeigt keine Ängste. Sie liebt das Spielen mit anderen Hunden und ist zu allen Menschen und Hunden freundlich. Ihr Handicap wurde daher lange nicht bemerkt: Masha ist gehörlos. Das bereitet im Alltag aber keine Probleme. Es ist nur wichtig, auf die Körpersprache zu achten und sich nicht schnell von hinten zu nähern. Kinder in der Familie sollten daher schon älter sein.
Sie fährt sehr gern im Auto mit und möchte am liebsten immer dabei sein. Sie kann aber auch einige Zeit allein bleiben. Masha schläft sehr tief und lässt sich durch nichts stören. Sie kann daher auch gut mit ins Büro genommen werden. Sie bellt sehr selten. Für die temperamentvolle Hündin wäre ein bereits vorhandener Hund schön, zumindest benötigt sie häufige Besuche auf einer Hundewiese, um sich auszutoben. Masha ist sehr liebebedürftig und verschmust. Innerhalb der Familie bevorzugt sie Frauen. Zu Männern dauert der Vertrauensaufbau etwas länger. Masha ist 40 Zentimeter hoch und Mitte 2019 geboren. Die hübsche Hündin ähnelt sowohl im Aussehen als auch im Wesen einem Mini Australian Shepherd. Da sie ausgesetzt wurde, ist ihre Rassezugehörigkeit jedoch unbekannt.  Masha wurde einer audiometrischen Untersuchung unterzogen (gesponsert vom Verein Handicap-Hunde und Freunde e.V.). Eine Blutuntersuchung auf Mittelmeerkrankheiten liegt ebenfalls vor und hat ein negatives Ergebnis. Sie ist geimpft, gechipt und kastriert. Die Hündin befindet sich auf einer Pflegestelle des ITV Grenzenlos in Burgdorf. Interessenten melden sich unter Telefon (0 50 85) 95 51 71.