MGV gedenkt verstorbener Mitglieder

Auf dem Brelinger Friedhof singt der Männergesangverein zum Gedenken an seine während der Corona-Pandemie verstorbenen Mitglieder. Foto: Friedrich Bernstorf  (Foto: Friedrich Bernstorf)

Gesangverein lädt Angehörige zu Liedvorträgen auf den Friedhof ein

Brelingen. Einen ungewöhnlichen Ort hatte der Männergesangverein Brelingen für seinen jüngsten Übungsabend gewählt. Die Sänger schlugen ihre Notenmappen auf dem Friedhof auf, um den während der Corona-Pandemie verstorbenen Vereinsmitgliedern die letzte Ehre zu erweisen.„Es ist ein Versprechen, das wir heute einlösen“, sagte der Vereinsvorsitzende Karl-Heinz Friebe vor zahlreichen Angehörigen der Verstorbenen. Der Männerchor hatte die Angehörigen auf den Friedhof eingeladen, weil bei den Trauerfeiern das Mitwirken der Sänger coronabedingt nicht möglich war. Das Versprechen, das der Chor bei den jeweiligen Trauerfeiern gegeben habe, werde nun eingelöst. „Heute ist genau der richtige Tag dafür“, sagte Friebe an dem Spätsommerabend unter den Friedhofslinden.

Es seien schwere Zeiten gewesen, von denen auch die Trauerfeiern betroffen gewesen seien“, blickte der Vereinsvorsitzende und Pastor im Ruhestand auf die Coronazeit zurück. „Es gab kein Singen, kein Umarmen und auch das gemeinsame Trauern war nur eingeschränkt möglich“, sagte Friebe. Der Männergesangverein, der nach der langen Coronapause erst seit einigen Wochen wieder übe, habe mehrere Lieblingslieder der Verstorbenen eingeübt. Das seien auch fröhlich Lieder.
„Wir denken häufig an sie“, sagte Friebe und erinnerte an Heinrich Rotermund, Werner Beermann, Otto Eberhardt, Wolfgang Grimsehl und Josef Sapotnick. Bei der Trauerfeier für Alfred Niedzella konnte der Chor dessen Lieblingslieder noch vor der Kirche anstimmen.
Nach den Liedvorträgen unter der Chorleitung von Andre Sitnow trafen sich die Chormitglieder mit den zahlreichen Angehörigen vor dem Friedhofstor zu einem kleinen Umtrunk und zum Erinnern an die früheren Mitglieder des Männergesangvereins. Die Angehörigen machten deutlich, dass ihnen diese Geeste des Männergesangvereins sehr gefallen hat.