Mit 81 im Hahnenkostüm auf der Strecke

 

Kinder wie Erwachsene hatten am Wochenende ihren Spaß beim Seifenkistenrennen

Scherenbostel (awi). Das erste Seifenkistenrennen, das der neugegründete Verein SRS unter seiner Regie ausrichtete, war genauso eine gut besuchte und von Teilnehmern wie Zuschauern mit Begeis-terung angenommene Veranstaltung wie die Vorgängerevents. So verwunderlich ist das nicht, waren es doch im Kern die selben Leute, die sich für die Veranstaltung so richtig ins Zeug gelegt haben, nur dass sie mittlerweile eben in einem Verein organisiert sind. Und auch viele Starter erkannte man bei den Kindern wieder. Die Erwachsenen allerdings hatten erstmals die Gelegenheit, das Kind im Manne wieder zu entdecken – weibliche Starter suchte man in dieser Kategorie vergeblich. 14 Fahrer waren bei „Age over 18 Fun Rase“ am Start. Der Gesamtsieg ging nach zwei Wertungsläufen schließlich an Wilhelm Freund jun., der in den Wertungsläufen mit 30,312 Sekunden auch die schnellste Zeit fuhr. Dahinter platzierten sich Dr. Christoph Willeke, Torsten Haase, Christian Wenczek, Lennart Brunotte, Heinrich Laukert, André Janoske, Rolf Nebe, Rüdiger Dude, Lars Utischill, Bernd Pitschmann, Henning Freund, Gero Pitschmann und Lars-Gero Pitschmann. Bei den Kindern am Sonntag hatte in der Gruppe A der Fünf- bis Siebenjährigen Johann Willeke vor Felix Dude und Marlon Rataj die Nase vorn. Marlon bekam mit seiner aus Dingen, die andere wegwerfen, zusammengebastelten Seifenkiste, die entfernt an eine Terrasse erinnerte (mit Gartenzwerg, Gießkanne und Blumenkasten), den Kreativpreis für die originellste Kiste. Auf den Plätzen vier bis acht landeten in der Gruppe A Gloria Krafft, Rick Westphal, Moritz Humpert, Gavin Scharnewski und Fynn Oelmann. In der am stärksten besetzten Gruppe B der Acht- bis Elfjährigen fuhr Henri Brüggebors unangefochten zum Sieg. Er verwies Janne Dude, Sam Janoske, Simon Freund, Nils Aßmuss, Conrad Hempel, Johannes Dietterle, Niklas Sattler, Finn Jüngling und Béla Duve auf die Plätze zwei bis zehn. Hier können aus Platzgründen leider nicht alle Teilnehmer namentlich genannt werden. In der Gruppe C der Zwölf- bis 16-Jährigen steuerte Philipp Schumann seinen Renner zum Sieg vor Tiziana Rohr (diese beiden starteten mit einer Wildcard in den Seifenkisten des Vereins), Kim Pitschmann, Lea Riemenschneider, Celine Haase, Hagen Pannock, Kirill Morozov und Luka Kramer. Insgesamt waren am Sonntag 43 Starter auf der Piste. Nicht nur die Rennen selbst klappten problemlos. Die Moderation lag übrigens wieder in den bewährten Händen von John und Jens Dietrich. Auch das Rahmenprogramm war wieder ein voller Erfolg. Polizei und Feuerwehr waren ebenso vertreten wie viele Stände mit Essen und Getränken. Besonders die Kindercocktailbar kam super an. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an den Edeka-Markt Lüders vom Veranstalter für das Sponsoring der Zutaten für die Cocktails. Die meisten Sponsoren, ohne die eine solche Veranstaltung einfach nicht funktionieren kann, waren bereits in der Vorberichterstattung für das Seifenkistenrennen namentlich genannt worden. Es fehlten in der Aufzählung allerdings die Firmen Schmalstieg Heizung und Sanitär, Versicherungsmakler Müller & Partner und Glenn Müller EDV. Das wird hiermit nachgeholt. Jetzt müssen sich Organisatoren wie Teilnehmer erst mal von der Anstrengung erholen, doch beginnen mit Sicherheit schon in Kürze die Vorplanungen für das nächste Mal. Und auch darüberhinaus hat der Seifenkistenrennverein Scherenbostel in den nächs-ten Monaten einiges vor.