Mit Spiel und Spaß zum Lernerfolg

Die Kinder machen gemeinsam mit ihrer Betreuerin die Brain Gym-Übungen. Foto: M. Rutkowski

Ferienfreizeit im Jugendheim erleichtert Kindern das Lernen

Gailhof (mr). Von Montag, 29. Oktober, bis zum 2. November nahmen 13 Kinder im Alter zwischen neun und 13 Jahren aus der Region an der Ferienfreizeit im Gailhofer Jugendheim teil. Die Gruppe setzte sich teilweise aus lernschwachen Kindern und solchen ohne Lernprobleme zusammen. Mit Spiel und Spaß sollte den Kindern durch Übungen wie Brain Gym das Lernen erleichtert werden. Dabei macht die Gruppe verschiedene Übungen, die das Gehirn aktivieren. Auch gesunde Ernährung und Verbesserungen in der englischen Sprache, sowie sichereres Vorlesen waren Ziele der 13-tägigen Ferienfreizeit.
„Die Kinder lernten wie gesunde Ernährung aussieht und kochten dann gemeinsam“, sagte Cornelia Gronau, Organisatorin der Freizeit. Auch beim Vorlesen gab es Fortschritte. „Durch die Übungen habe ich mehr auf die Betonungen geachtet und langsamer gelesen“, freute sich eines der Kinder. Bei aktiver Teilnahme an den Übungen erhielten die Kinder Punkte, die sie am Ende gegen kleine Schätze eintauschen konnten. „Für uns ist es wichtig, dass die Kinder die gelernten Übungen auch nach der Ferienfreizeit machen“, sagte Gronau. Sie teilt sechs Wochen nach der gemeinsamen Zeit den Eltern der Teilnehmer einen Fragebogen zur Nachhaltigkeit der Übungen aus. „Im letzten Jahr gab es einige Verbesserungen an den Schulleistungen“, so Gronau weiter. Doch nicht nur Lernen stand auf der Tagesordnung. Die Kinder erlebten unter anderem gemeinsame Spielabende, Kistenklettern und spielten Fußball. Am Mittwochabend machte die Gruppe passend zu Halloween eine gemeinsame Nachtwanderung. Ob den Kindern die Woche gefallen habe, beantworteten sie nur mit einem lauten „Ja!“