Mittagsatelier der Ganztagsschule großer Erfolg

Das Mittagsatelier bietet für Schüler die Möglichkeit, sich außerhalb der Schule ganz frei künstlerisch zu betätigen. Foto: T. Holland

Offenes Angebot findet großen Zuspruch bei Schülern

Mellendorf (th). Zwanglosigkeit und die Möglichkeit, sich kreativ und künstlerisch frei auszutoben, sucht man in unserer Schullandschaft häufig vergebens. Daher hat nun die Ganztagsschule Wedemark in Kooperation mit der IGS Wedemark und der Kinder- und Jugendkunstschule Wedemark Mitte 2011 das Mittagsatelier eröffnet. „Weg von der Schule“ soll den Schülern der Rahmen geboten werden, dass künstlerisch umzusetzen, wozu sie Lust haben, so der Leiter der Kunstschule Bernd Tschirch. Der Andrang der Schüler ist nach leichten Startschwierigkeiten mittlerweile enorm, knapp 60 Schüler nehmen das Angebot pro Tag in Anspruch, in Spitzenzeiten kamen sogar fast 90 Kinder zur Cafeteria der Wedemark-Sporthalle, in der das Mittagsatelier montags, mittwochs und donnerstags stattfindet. Es besteht keine Anmeldepflicht, bei Interesse kann man einfach vorbeikommen und mitmachen, so das einfache Prinzip des offenen Angebots. Hauptsächlich richtet sich das Mittagsatelier jedoch an die IGS, da die Öffnungszeiten von 11.45 – 13.45 Uhr an die Mittagspausen der IGS angepasst sind. Denn mit rund 150 Schülern mehr pro neuem Jahrgang besteht hauptsächlich seitens der IGS Bedarf an solchen Angeboten, doch selbstverständlich sind auch Schüler anderer Schulen willkommen im Mittagsatelier. Finanziert wird das Angebot von der Gemeinde und der IGS, die die Kosten für die Betreuung der Schüler durch eine Lehrkraft der Kunstschule übernimmt. Einen kleinen Einblick in die Arbeit konnte man bereits am Tag der offenen Tür bekommen, doch 2013 können in einer Ausstellung im Rathaus sämtliche produzierten Werke bewundert werden.