Musikalische Muttertagsgrüße

Eine Stunde später zog das Ensemble der Musikschule vor das Altenheim Stadtgarten am Tattenhagen in Bissendorf um. Fotos: A. Wiese

Konzert des Saxophon-Ensembles der Musikschule

Mellendorf/Bissendorf (awi). Gut, dass die Saxophonics, das Saxophon-Ensemble der Musikschule Wedemark, so gut aufeinander eingespielt sind. Denn üben können auch sie in Corona-Zeiten nicht gemeinsam. Der Auftritt – mit dem gebotenen Abstand von mindes-tens 1,50 Meter zueinander und vom Ordnungsamt der Gemeinde Wedemark offiziell genehmigt – klappte trotz.
Am letzten Sonntag, dem Muttertag, trat das eigentlich siebenköpfige Saxophon-Ensemble in Vierer-Besetzung bei zwei sozialen Einrichtungen in der Wedemark auf, um in Zeiten von Corona-Beschränkungen und Besuchsverboten in Heimen zumindest musikalische Muttertagsgrüße zu überbringen. Pünktlich um 11 Uhr spielten Leiter Jorge Guerra, genannt Coco, am Kinderpflegeheim Mellendorf. Hier konnte sie im idyllischen Garten musizieren und die Bewohner in ihren Rollstühlen konnten das Konzert mit Abstand genießen. Um 12.15 Uhr waren die Musiker dann am Seniorenpflegeheim „Stadtgarten“ am Tattenhagen in Bissendorf angemeldet. Hier bauten sie sich gegenüber dem Heim am Straßenrand auf, damit die Heimbewohner sie von den Fenstern und Balkonen aus sehen konnten. Ein buntes Potpourrie aus Melodien erklang, von denen die Titelmelodie der Muppetshow sicherlich die eingängigste war. Auch Passanten blieben stehen, lauschten fasziniert und freuten sich über die schöne Idee. Musikschulleiter Dieter Stein zeichnete das kleine Konzert auf, um es auf die Homepage der Musikschule zu stellen.