Nacht der Lichter am Silbersee

Feuerwerk über dem Silbersee.

Perfekter Rahmen für das große Laternenfest der DLRG

Langenhagen. Buntes Laub auf den Bäumen illuminiert von zahlreichen farbigen Strahlern bildeten einen perfekten Rahmen für das diesjährige große Laternenfest der DLRG am Silbersee. Der kurze Regenschauer, zu Beginn des Festes lies die Langenhagener Kinder mit ihren Angehörigen aber nicht davon abbringen zum Silbersee zu kommen und zu bleiben.
Die 40 ehrenamtlichen Wasserretter hatten mittags begonnen Tische, Bänke, Tresen, eine Grillstation und die dekorative Beleuchtung aufzubauen.
Somit konnten und wurden die Besucher die Besucher mit Getränken und Bratwürsten und Pommes versorgt. Die rollende Creperie fehlte auch wieder nicht und der Verkaufsstand mit Leuchtartikeln versorgte auch wieder viele Kinder mit LED-verzierten Luftballons. Gegen halb sechs startete der Laternenumzug um den Silbersee, der eine stolze Länge von 400 Meter erreichte. Er wurde vom Musikcorps Langenforth mit den klassischen Laterneliedern zum Mitsingen begleitet. Natürlich hatte die DLRG auch für Fackeln zur Begleitung gesorgt, um die Dunkelheit ein wenig zu vertreiben. Die Kinder trugen stolz ihre, häufig selbstgebastelten, Laternen. Es gab sogar noch einige wenige, in denen echte Kerzen brannten. Ein zweiter Marsch um den Silbersee wurde dann auch noch einmal von den Familien angenommen, da Bewegung doch ganz gut gegen die abendliche Kälte hilft.
Um 20:10 Uhr hatte das Warten auf das Feuerwerk endlich ein Ende. Der Feuerwerker Apel aus Thüringen verzauberte den Abendhimmel mit einem zwölf-Minütigen Feuerwerk. Er hatte auch wieder einen Effekt mit Leuchtkugeln auf dem Wasser mitgebracht, der besonders gut auf dem spiegelglatten Silbersee wirkte. Die Zuschauer bedankten sich danach mit einem kräftigen Applaus. Die Organisatoren waren am Ende des Abends froh, dass es wieder eine tolle familiäre Veranstaltung ohne Zwischenfälle und mit noch mehr Besuchern, als in den Vorjahren geworden ist.