Nächsten Donnerstag kein Landmarkt

Sebastian Manstein hatte diesmal Martin Müsken mit Glühwein an seinen Crepes-Stand eingeladen. Die Mischung kam bei den Kunden an. Foto: A. Wiese

Marktbeschicker pausieren zwischen den Feiertagen wegen Lieferschwierigkeiten

Bissendorf (awi). Der Landmarkt auf dem Amtshof ist doch immer für eine Überraschung gut: In der letzten Woche bot dort neben den Stammkunden mittlerweile vertrauten Gesichtern Torsten Bornemann aus Bennemühlen seine Gewürze und selbstgemachten Saucen an. Er will im neuen Jahr von Zeit zu Zeit den Marktkunden sein Angebot präsentieren, wenn die Creperie den Standplatz nicht benötigt. Am letzten Donnerstag stand auf diesem Platz aber wieder Sebastian Manstein und backte Crepes. Er kommt aus Termingründen bekanntlich nur einmal im Monat auf den Markt (der Januartermin steht noch nicht abschließend fest). Dieses Mal hatte er sich einen Gast eingeladen: Weil dies der letzten Markt vor Weihnachten war, bot Martin Müsken am Creperie-Stand Glühwein an. Wem da bei Crepes mit Marzipanfüllung zum Glühwein nicht weihnachtlich wurde... Glühwein gab es auch am Imbisswagen von Carsten Dettmers, zur Feier des bevorstehenden Weihnachtsfestes sogar gratis. So hatte sich jeder etwas für seine Kunden ausgedacht. Bei der Backstube Bundschuh zum Beispiel gab es einen nett verpackten Keksgruß. Wichtig: Am nächs-ten Donnerstag, 27. Dezember, findet kein Landmarkt auf dem Amtshof statt. Die Gemüsehändler bekommen zwischen den Jahren keine Frischware, die Backstube Bundschuh hat Betriebsferien, die Gärtnerei ist ohnehin von den Temperaturen abhängig. Daher habe man gemeinschaftlich entschieden, einmal zu pausieren, gab Landmarktvereinsvorsitzender Carsten Dettmers bekannt.Der nächste Landmarkt findet am Donnerstag, 3. Januar, statt. Dann werden allerdings Fisch Schmidt und die Bäckerei Springhetti wegen Betriebsferien einmal nicht dabei sein, aber alle anderen sind dann wieder an Bord!