NDR filmt Nesterbau der NABU Jugendgruppe

Kinder der NABU Jugendgruppe mit Schwalbennestern. Foto: K.Grontzki

Dreharbeiten für Umweltlotterie Bingo

Gailhof (kg). Am Freitag fanden die Aufnahmen des NDR für die Umweltlotterie Bingo statt. Da Schwalben immer seltener auftauchen, hat der NDR dieses Thema aufgegriffen. An den neuen Hausfassaden haften die Nester oft nicht sehr gut und wenn die jungen Vögel dann schwerer werden, fallen die Nester ab. Außerdem wird es für die Tiere immer schwieriger, gutes Material für den Nestbau zu finden. Als Nestgrundlage kann man ein Holzbrett anbringen und dies mit Kaninchendraht überziehen. Viele Nester werden aber auch einfach von der Hauswand abgeschlagen, da die Eigentümer die Verschmutzung nicht dulden wollen. In diesem Fall kann man ein knapp 30cm langes Kotbrett unter das Nest hängen. Dieses Brett fängt den Kot auf, und so landet dieser nicht auf dem Boden. Wenn es in der Nähe keine geeigneten Materialien für den Nestbau gibt, kann man den Schwalben auch Kunstnester anbieten. Wichtig ist es nur, dass die Schwalben ein Zuhause für ihre Jungen haben und jedes Jahr wiederkommen. Die NABU verteilt Meldebögen an die Wedemärker, die gebeten werden, entdeckte Schwalbennester zu melden. Diese Bögen sollen das Zählen der Schwalben erleichtern. Hausbesitzer, die Schwalbennester in oder an ihrem Haus haben werden von den Mitgliedern der NABU mit der Plakette „Hier sind Schwalben willkommen" und einer Urkunde ausgezeichnet.Unter dem Thema „Schwalben willkommen in Niedersachsen", startete die Jugendgruppe der NABU eine Baustelle für den Nestbau. Die Gruppe erkundete das Leben der Frühlingsboten und sprach über die verschiedenen Arten. Der NDR filmte die Kinder bei ihrem Vorhaben. Wann genau die Dokumentation gesendet wird ist noch nicht bekannt.