Neue Wege gehen

Die Kirchengemeinde Elze hatte die Pfarrscheune für den Gottesdienst zur Verfügung gestellt.

Abiturienten feiern Freiluftgottesdienst in Elze

Mellendorf. Treffender hätte das Motto des diesjährigen Abiturgottesdienst nicht ausgewählt werden können. Traditionsgemäß findet der Abiturgottesdienst seit vielen Jahren am Gymnasium Mellendorf am Abend vor der Abiturentlassung statt. Bedingt durch die Corona-Pandemie musste auch die Vorbereitungsgruppe um Pastorin Lonkwitz in diesem besonderen „Corona-Jahr“ neue Wege gehen. Die Kirchengemeinde Elze stellte unkompliziert die Wiese an der Pfarrscheune zur Verfügung, sodass erstmalig eine Outdoor-Veranstaltung ins Leben gerufen wurde. Den anwesenden 50 Abiturienten und ihren Familien und Freunden, die teilweise pandemiebedingt nicht an der Entlassung teilnehmen konnten, wurden viele segensreiche Worte mitgegeben. „Welche Türen stehen uns offen? Was erwartet jeden einzelnen von uns hinter der großen Tür mit der Aufschrift Abitur“, fragten Merle Dalmer und Pia Mülke stellvertretend zu Beginn des Gottesdienstes für ihre Mitschüler. Dass alle ihre Hochschulreife mehr als verdient haben und die Türen weit offen stehen, bewiesen Annika McGuigan, Mira Dalmer und Rebecca Braund in ihrer individuellen Predigt: „Unsere bis hier und heute verflochtenden Wege werden sich ändern und zum Teil auch trennen, aber all die Erlebnisse der letzten Jahre verbinden uns auch nach dem Ende unserer gemeinsamen Schulzeit noch. Habt Vertrauen in Euch!“ Zahlreiche Beiträge von Lehrkräften, die bei Lesung, Gitarrenbegleitung, Kollektensammlung und bei den Fürbitten aktiv waren, verdeutlichten, dass ein ganz besonderer Jahrgang die Schule verlässt. Der Erlös des Gottesdienstes soll an die Familie des krebskranken Kjell aus Elze gehen, anstelle von kleinen Erinnerungsgeschenken für die Abiturienten pflanzten die Schüler im Elzer Fruchtwald einen Baum. „Ich bin stolz auf unsere Schüler, die so eigenständig und persönlich den Gottesdienst vorbereitet haben, ich werdet uns ab Sommer fehlen“, so Schulleiterin Katrin Meinen. Im Einschulungsgottesdienst, der am Donnerstag, 2. September, um 18 Uhr in Elze stattfinden wird, begrüßt das Gymnasium dann die neuen 160 Fünftklässler, ebenfalls auf der Pfarrwiese in Elze. „Dann sind wir wieder komplett“, freut sich Meinen.