Neues Programm in neuen Räumen

Die stellvertretende Leiterin der Volkshochschule Ute Kummerow-Funke (l.) und die Marketingbeauftragte Angela Pfeiffer stellten am Montag in der Geschäftsstelle in Bissendorf das neue Programm der vhs vor. Foto: A. Wiese

vhs Hannover-Land macht auf Verlängerung der Bildungsprämie aufmerksam

Bissendorf (awi). Sowohl in Bissendorf als auch in Burgwedel stehen der Volkshochschule Hannover-Land mit den neuen Räumlichkeiten ganz neue Möglichkeiten zur Verfügung, die sie im bevorstehenden Semester ausgiebig nutzen wird. Das erklärten die stellvertretende vhs-Leiterin Ute Kummerow-Funke und die Marketingbeauftragte Angela Pfeiffer am Montag bei der Vorstellung des neuen Volkshochschul-Programms in der vhs-Geschäftsstelle in Bissendorf.
Zu diesem Zeitpunkt waren jedoch schon 1847 Anmeldungen für die Kurse des neuen Semesters online eingegangen. „Die Zahl der Online-Anmeldungen nimmt von Se-
mester zu Semester zu“, berichteten Kummerow-Funke und Pfeiffer. Sie nutzten die Gelegenheit auf die Fördermöglichkeit der Bildungsprämie hinzuweisen. Diese werde nun nämlich doch verlängert und biete Teilnehmern, die bereits im Job ständen, oder Berufsrückkehrern bis zu einer bestimmten Einkommensgrenze die Möglichkeit, für Volkshochschulkurse Fördermittel zu beantragen. Mit dem abgelaufenen Jahr 2011 zeigte sich Kummerow-Funke sehr zufrieden: An 2113 Veranstaltungen der vhs Hannover-Land hätten 20.299 Teilnehmer teilgenommen. Für 2012 seien bereits jetzt 1599 Veranstaltunggen geplant. Dabei sei man in Burgwedel und Wedemark auf den ausdrücklichen Wunsch der Kommunen eingegangen, das Veranstaltungsangebot in allen Programmbereichen deutlich auszubauen.
Völlig neu sei dabei der Bereich der Kleinkunst aufgenommen worden, in dessen Rahmen zwei Veranstaltungen in Burgwedel angeboten werden. So werde Christoph Knop andere Künstler begleiten. Für Sprachkurse offeriere die vhs jetzt über den bereits bekannten Weg hinaus einen neuen Zugang: So werde Kochen in englischer Sprache ebenso angeboten wie eine Fahrt zu einem englischen Theater in Hamburg und ein Abend mit dem englischen Künstler Mark Lyndon in Burgwedel. „Wir hoffen, die Leute auf diese Weise zu sensibilisieren, sich der Sprache mehr zuzuwenden“, erläuterte Frank Schimmels, bei der vhs für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Eine Wiederauflage werde es von der Veranstaltung der Niedersächischen Talentakademie in der Wedemark geben, die vom 14. bis 18. August erneut im Jugend-und Gästehaus der Region in Gailhof stattfinden werde.
Neben den bisherigen Schwerpunkten der „Berufliche Bildung“, dem umfangreichen Angebot von Ausbildung, Fortbildung und Umschulung sowie den verschiedensten Beschäftigungsmaßnahmen und weiteren Unterstützungen bei Bewerbungen und Arbeitsaufnahme hat die vhs ihr Angebot an sogenannten freien, das heißt für jeden Interessierten zu buchenden Fortbildungen erweitert. Zusätzliche berufsbezogene Lehrgänge sowie handwerkliche Fortbildungen sind neu im Programm. Spezielle finanzielle Fördermöglichkeiten, wie die Bildungsprämie, unterstützen die Teilnehmenden bei der Finanzierung. Nähere Informationen sind auch bei der vhs erhältlich. Bei den berufsbegleitenden Angeboten ist besonders auf die Prüfungsvorbereitungslehrgänge „Ausbildung der Ausbilder“ und „Industriemeister der Fachrichtung Metall“ hinzuweisen, die im Januar und Mai beginnen. Darüber hinaus sind in den Gewerken Metallbau, Holz, Farbtechnik, Lager/Logistik und Gastronomie Prüfungsvorbereitungslehrgänge für alle Interessierten zu finden. Zusätzlich wird es die Möglichkeit gegeben, handwerkliche Grundfertigkeiten in verschiedenen Gewerken zu erlernen und die eigenen Fähigkeiten über Schnupper- und Heimwerkerkurse zu erweitern. In dieser Rubrik sind auch Wochenendseminare zu den Themen „Grundlagen der Veranstaltungstechnik“ oder „Pannenhilfe/Autotechnikkurs für Frauen“ geplant. Angebote für Selbständige zur Exis-tenzgründung und Buchhaltung sind ebenso im Programm wie Kurse zur Finanzplanung bis hin zum „Finanzbuchhalter“, der auf Wunsch mit einer Prüfung vor der europäischen Prüfungszentrale des Landesverbandes der Volkshochschulen Niedersachsens abgeschlossen werden kann. Ausführliche Informationen zu allen Lehrgängen und Maßnahmen der Beruflichen Bildung sind dem Programmheft, dem Internet und den jeweiligen Flyern zu entnehmen. Außerdem stehen die hauptamtlichen pädagogischen Mitarbeitenden gern für eine individuelle Beratung zur Verfügung. Wer sich mit Fragen für seine persönliche Finanzplanung im Alter beschäftigt und sich rechtzeitig auf die vielen Änderungen der letzten Jahre einstellen möchte, ist im zweitägigen Wochenendseminar „Finanzplanung 55 Plus“, das im April in Wedemark-Mellendorf stattfindet, richtig. Interessierte können sich bei Ute Kummerow-Funke, Telefon (05032) 98 19-92 beraten lassen. Das umfassende Pädagogikangebot richtet sich sowohl an Erziehungsberechtigte und Lehrer als auch an Fachkräfte der Elementarpädagogik. Es werden Vorträge und Seminare auch aus den Bereichen Erziehung, Kommunikation, Führung, Bildung, Förderung, Musik, Bewegung und Erlebnispädagogik sowie elf Langzeitfortbildungen angeboten. Die Fortbildungen für Fachkräfte der Elementarpäda-gogik sind in einem Sonderprogramm veröffentlicht, das auf Wunsch zugeschickt wird.
Wedemark. Die Volkshochschule Hannover Land (vhs) bietet ihren Kunden erneut ein umfangreiches Bildungsangebot in einem 176 Seiten starken Programmheft mit rund 1.400 Veranstaltungen. Die von vhs-Geschäftsführer Friedrich
Noack vorgelegte Programmbroschüre wird heute an alle Haushalte in Burgwedel, Garbsen, Neustadt, Wedemark und Wunstorf verteilt. Telefonische Anmeldungen sind montags bis freitags ab 16. Januar von 8 bis 18 Uhr und ab 30. Januar von 8 bis 16 Uhr möglich. Die Telefonnummern befinden sich auf den jeweiligen Programmseiten oben. Eine zentrale Anmeldenummer gibt es nicht mehr. Eine Anmeldung ist außerdem in allen Geschäftsstellen persönlich, schriftlich oder per Internet unter www.vhs-hannover-land.de möglich. Für Beratungswünsche stehen die jeweiligen Programmbereichsleitenden zur Verfügung. Zu Beginn des Semesters finden ab 18 Uhr kostenlose Infotermine zu den Themen Computer und Digitalfotografie in der vhs (IGS) in Garbsen, Meyenfelder Straße 8, am 30. Januar, in der vhs in Burgwedel, Auf dem Amtshof 8, am 31. Januar und in der vhs in Wunstorf-Luthe, Kirchplatz 2, am 1. Februar statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Eine telefonische Beratung für alle Sprachenkurse ist unter der Rufnummer (0 51 39) 970-391 möglich. Außerdem bietet die vhs auf ihrer Internetseite unter dem Link Fachbereiche/Fremdsprachen/ Sprachentests einen Online-Sprachentest an, der direkt und schnell über den Kenntnisstand informiert. Auf spezielle Angebotsbereiche der vhs Hannover Land sei im Folgenden hingewiesen:
Fremdsprachen
Gerade in der heutigen Zeit ist die Notwendigkeit einer verbindenden Kommunikation gegeben. Die fortschreitende Globalisierung in einer vielsprachigen Welt macht eine erweiterte Sprachkompetenz beruflich wie privat notwendig. Die Volkshochschulen passen ihr Programm ständig an und präsentieren ein vielseitiges und nützliches Sprachprogramm. Man findet hier neben Englisch, Französisch und Spanisch auch exotische Sprachen wie Japanisch, Arabisch oder Chinesisch. Einen großen Bereich nehmen immer noch die Kurse „Deutsch als Fremdsprache“ ein. Unterrichtet wird mit Hilfe aktueller Lernmaterialien. Systematisches Erlernen des Vokabulars und der Grammatik sowie der kommunikative Ansatz sind in jedem Sprachkurs die Zielsetzungen. Nicht selten sind die Sprachdozenten Muttersprachler, welche besonders praxisnah unterrichten können. Die Sprachkurse der vhs Hannover Land werden in verschiedenen Niveaustufen angeboten. Spezielle Kurse, zum Beispiel zur Auffrischung der Konversationsfähigkeit, werden angeboten. An kombinierten Kursen, zum Beispiel „Kochen und englische Konversation“, wird man nicht nur viel Spaß haben, sondern auch ganz nebenbei noch eine ganze Menge lernen.
Kurse für Sprachanfänger
Für Sprachanfänger ohne Vorkenntnisse hat die vhs alle Kurse auf den Seiten 42 bis 43 des Programmheftes zusammengefasst. Selbst für Menschen, die sich für kein Sprachgenie halten, gibt es mit dem gehirn-gerechten Englisch und Spanisch Lernen eine bereits bewährte Methode – ohne das quälende Pauken von Vokabeln und Grammatikregeln. Wichtige Teilnahmevoraussetzungen für diese Kurse sind, sich auf andere Lehr- und Lehrmethoden einzulassen und ein E-Mail-Anschluss, über den Dozenten und Teilnehmende außerhalb der Präsenszeiten miteinander kommunizieren können. Die „Gehirn-gerecht lernen – Kurse“ eignen sich besonders gut für berufliche Herausforderungen, da sich zumeist in kurzer Zeit gute Effekte erzielen lassen.
Fotografie und Bildbearbeitung
Im Programmbereich Fotografie und Bildbearbeitung sind die Einsteigerkurse den Anforderungen angepasst worden. Zum einen gibt es eine Einführung in den Umgang mit einer kleinen Kompaktkamera, zum anderen einen Einstieg in den Umgang mit digitalen Spiegel-/Bridge- oder Systemkameras. Zu beiden Kursen sollte die eigene Kamera mitgebracht werden, denn es wird auch praktisch gearbeitet. Das breite Kursangebot reicht von teilweise neuen interessanten Fotoexkursionen, speziellen Fotokursen zu bestimmten Themen, zum Beispiel Blitzen, Foto für die Zeitung, Studiofotografie sowie Kursen zum Thema Bildbearbeitung bis zur Videobearbeitung, da heute immer mehr Kameras über eine Videofunktion verfügen. Die kleine Gruppengröße in allen Veranstaltungen ermöglicht eine intensive Betreuung durch die jeweiligen Referenten.
Die Computerkurse der vhs richten sich an alle Zielgruppen, egal ob Einsteiger oder Fortgeschrittene. Dabei steht das neue Kursangebot erneut ganz im Zeichen des aktuellen Betriebssystems Windows 7 beziehungsweise der Programme aus dem Office-Paket 2010. Zusätzlich gibt es ein Angebot für Einsteiger, die ihren eigenen Laptop zum Kurs mitbringen möchten sowie ein umfangreiches Angebot an Ein-Tages-Veranstaltungen, das sich auch an Firmenbeschäftigte richtet. Die Lebensmitte ist – speziell für Frauen – eine Zeit des Umbruchs und auch des Aufbruchs. Die Veranstaltung „Frauen in der Lebensmitte“ in Burgwedel richtet sich an Frauen, die erfahren möchten, wie sie ihre körperliche und geistige Gesundheit erhalten und Energiequellen für diese Lebensphase entdecken können. Inhalte dieser Veranstaltung sind der Umgang mit den hormonellen Veränderungen in der Lebensmitte, Strategien zur Stressbewältigung, Kraftquelle Beckenboden und Lebensmitte als Herausforderung und Chance. Ebenfalls in Burgwedel wird eine Veranstaltung zum wichtigen Thema „Krebs“ angeboten. Was weiß die Wissenschaft über die Entstehung von Krebs? Was bedeutet Grading und Staging und was sind Metastasen? Was passiert bei einer Chemotherapie oder Bestrahlung? Wie kann man den eigenen Körper unterstützen? Folgende Tumorbegleittherapien werden vorgestellt: Misteltherapie, Thymustherapie, Enzymtherapie und orthomolekulare Therapie. Diese Veranstaltung wird Interessierten helfen, die Vorgänge im Körper besser zu verstehen und aktiv an einer Therapie mitzuarbeiten. In der Wedemark startet das aktuelle Flexi-Angebot mit spannenden Angeboten im neu eingerichteten Forscherraum in der vhs-Geschäftsstelle für Kinder ab fünf Jahren. In der geheimnisvollen Welt der Anamorphosen gelingt es durch den Einsatz von Spiegeln, zur Unkenntlichkeit verzerrten Bildern ihr Geheimnis zu entlocken, eine verblüffende wie lehrreiche optische „Spielerei“ erwartet die Kinder in dem Kurs „Faszination Optik“. In einem Eltern-Kind-Workshop zum Thema erneuerbare Energien, geht es um Sonnenenergie, Wasserkraft und Windmühlen. An verschiedenen Stationen können Eltern und Kinder ab sechs Jahren gemeinsam die Kräfte der Natur kennenlernen und ein eignes Modell herstellen. Vom 11. August bis 17. August findet die 2. Niedersächsische Talente-Akademie in Kooperation mit der Leibniz Universität Hannover im „Gailhof“ für Schüler/innen ab der achten Klasse statt, die ein besonderes Interesse an Naturwissenschaften zeigen. Neu im Programm sind Angebote in den Sommerferien, zum Beispiel das Vorschultraining oder ein Intensivkurs zum Thema Lese- und Rechtschreibtraining ab der dritten Klasse.
Vertrauend auf ihr Formgefühl, werden die Teilnehmenden im Kurs „Bildhauerei“ eine eigene Skulptur in abstrakter, freier Form erarbeiten. Dabei wird ihr Kern aus Gasbeton (Ytong) bestehen, der sich leicht mit Säge, Raspel, Feile und Schleifpapier bearbeiten lässt. Die so entstandene Grundform wird anschließend mit Spachtelmasse überzogen und, sobald sie trocken ist, geschliffen. Der Kurs findet im kreativen Ambiente des Skulpturengartens in Bissendorf-Wietze statt. In Kooperation mit „Haus Schwanenwik“, einer Einrichtung für psychisch Genesende bietet die vhs einen Kurs „Objekte aus Papier und Kleister“ an. Er richtet sich an behinderte und nicht behinderte Menschen gleichermaßen. Ziel des Kurses ist es, über die künstlerische Gestaltung eine Brücke für die Begegnung und Verständigung zwischen Menschen in unterschiedlichen Lebenszusammenhängen zu bauen.
Theater und Kleinkunst
Die Theatergruppe der vhs Hannover Land führt in diesem Frühjahr „Die zwölf Geschworenen“ von Reginald Rose/Horst Budjuhn in Wunstorf (Stadttheater), Burgwedel (Kulturzentrum auf dem Amtshof), Garbsen (Forum der IGS) und in Neustadt (Aula des Gymnasiums) auf. Erstmalig im neuen Programm wird der Bereich „Kleinkunst“ vorgestellt. In drei Vorstellungen an unterschiedlichen Orten wird der Musiker und Liedermacher Chris-toph Knop verschiedene Künstler/innen instrumental begleiten bzw. selbst singen. Die verschiedenen Ensembles haben die Zuschauer bereits auf zahlreichen Vorstellungen begeistert, was sicherlich auch bei den hier angekündigten Auftritten der Fall sein wird.
„Lebensqualität duch Entspannung und Bewegung“ oder „Gesünder durch aktive Stressbewältigung und richtige Ernährung“ sind lediglich zwei Veranstaltungen, die in der angenehmen Umgebung des Steinhuder Meeres stattfinden. Das Programm verknüpft Erholung am größten norddeutschen Binnensee mit Impulsen zur Gesunderhaltung und Angeboten lebensbezogener Philosophie. Alle Menschen aus der nahen Region Hannover oder Feriengäste, die sich ihr persönliches Wachstum zum Ziel gesetzt haben, sind zur Teilnahme aufgerufen. Übernachtungen sind im Hotel „Haus am Meer“ direkt in Steinhude möglich. Einige Kurse sind vom Land Niedersachsen als Bildungsurlaub mit Freistellung durch den Arbeitgeber anerkannt. Erfrischungsgetränke, Pausensnacks und Mittagsgerichte sind im Entgelt enthalten.
Studienreisen
Estland, Andalusien, Thüringen, Magdeburg, Wittenberg, Wörlitz, Dessau, Sizilien, Sardinien und das schlesische Elysium sind nahe und weitere Ziele von Tagesfahrten und Studienreisen. Bei allem „Kulturstress“ bleibt auch immer genug Zeit, um die Seele baumeln zu lassen. Kompetente örtliche Reiseleiter, individuelle Reisebegleitung, sorgfältig ausgesuchte Hotels – dafür garantiert die bewährte vhs-Kooperationspartnerin Engel Paduch, die als Veranstalterin der Fahrten fungiert. Eine Fülle rechtlicher Tipps und Informationen unter dem Motto „gut zu wissen“ hält die vhs bei Vorträgen mit diesen Themen bereit: Erben und Vererben nach neuen Recht, Immobilienfinanzierung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsrecht, meine Rechtspflichten als Hundehalter, die Privatinsolvenz, Rechte und Pflichten im Internet. Mit einem kleinen aber feinen Angebot wartet die Volkshochschule diesmal im Bereich Philosophie/Theologie auf: Platons Welt in der Idee, Expedition zum ICH oder die Griechische Philosophie sind die Titel zu den Veranstaltungen die auf Seite 120 des Programmheftes näher beschrieben sind.
Persönlichkeitsentwicklung
Immer mehr Kundenzuspruch erhält der Bereich zur Förderung der Persönlichkeitsentwicklung. Mit Frau Witten-Neubert (Telefon 0 50 31-97 10-85) für Garbsen, Neustadt a. Rbge. und Wunstorf sowie Herrn Fülling (Telefon 0 51 30- 97 56 23-0) für Burgwedel und Wedemark besitzt die vhs zwei qualifizierte Beratungskräfte. Sie sind Ihre Ansprechpartner, wenn es um die Bildungsprämie des Bundes geht, Ratsuchende wegen des Profilpasses nachfragen oder Hilfen in krisenhaften Lebenssituationen erforderlich sind. Frau Witten-Neubert ist auch als Beraterin für Rehabilitanden und Schwerbehinderte im Auftrag der Deutschen Rentenversicherung tätig. Zur ganz persönlichen Entwicklung können durchaus folgende Vorträge einen Beitrag leisten: Feinfühlige Menschen – irgendwie anders und doch ganz normal, Stil bei Tisch, Umgangsformen im Wandel der Zeit – privat und beruflich, das Borderline-Syndrom. Denken ohne Zwischentöne, Schwanken zwischen Extremen, Selbstverletzung und Selbstzerstörung, Manipulation und innere Leere kennzeichnen das Verhalten der vom „Borderline-Syndrom“ betroffenen Menschen. Borderline ist eine Auffälligkeit unserer Zeit. Der Vortrag in Burgwedel gibt eine Einführung in das Fühlen und Denken der so genannten Borderliner.
Wege in die Selbstständigkeit
Wer sich auf den Weg in die Selbstständigkeit machen möchte, findet im neuen Semester zwei interessante Veranstaltungen zum Thema, die die vhs in Zusammenarbeit mit „Alt hilft Jung Wirtschafts-Senioren e. V.“ in Burgwedel durchführt: Das Wochenendseminar „Know-how zur Existenzgründung“ im März führt für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse mit Beispielen aus der Praxis in das Grundwissen der Betriebswirtschaft ein. Eine Veranstaltung im April beschäftigt sich mit den „Grundlagen der Buchführung und Steuern für Existenzgründer/innen“ und ist ebenfalls für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse geeignet. Ausführlichere Informationen sind dem Programmheft, dem Internet und den jeweiligen Flyern zu entnehmen. Interessierte können sich bei Ute Kummerow-Funke, Telefon (0 50 32) 98 19-92 beraten lassen.