Neujahrsempfang mit Highlights 2019

Ortsbürgermeister Patrick Cordes (von links) mit den geehrten Brelinger Bürgern Werner Dybek, Friedrich Schröter, Hans-Helmut Lindenberg, Cord-Peter von der Wroge jun. und Helmut Thoms. Foto: B. Stache
 
Ortsbürgermeister Patrick Cordes (rechts) begrüßt zum Neujahrsempfang des Ortsrats in der Brelinger Mitte. Foto: B. Stache

In Brelingen ehrt der Ortsrat engagierte Bürger für ihren besonderen Einsatz

Brelingen (st). Der Ortsrat Brelingen hatte mehr als 70 Einladungen zu seinem zweiten Neujahrsempfang am Sonntag in der Brelinger Mitte ausgesprochen. Viele der eingeladenen ersten und zweiten Vorsitzenden der Verbände, Vereine und Institutionen aus Brelingen nahmen an dem Empfang teil. „Die Dorfgemeinschaft“, fasste Ortsratsmitglied die muntere Gästeschar zusammen. Und diese wurde von Ortsbürgermeister Patrick Cordes in seiner lockeren Ansprache beim Jahresrückblick auch ausdrücklich gelobt. Die zahlreichen Aktivitäten im Ort seien von vielen Brelingern organisiert und durchgeführt worden. „Zählt man die Aktivitäten aus, so tragen den größten Teil die Vereine und die Brelinger Kirchengemeinde St. Martini. Die haben sich zusammengeschlossen zur ´Brelinger Dorfgemeinschaft`. Um diese Institution beneiden uns andere Orte. Ihr seid unser verlässlicher Partner für die aktive Gestaltung des Dorflebens und der Ortsrat bedankt sich recht herzlich dafür, dass Ihr Euch in 2019 so engagiert für unseren Ort Brelingen eingesetzt habt.“ Patrick Cordes hatte die Aufzählung der letztjährigen Veranstaltungen spielerisch in seine Rede eingebunden. „Ich rufe hier unsere Highlights des Jahres 2019 auf und ihr hebt die Hand – beide Hände, sieht nach mehr aus – wenn Euer Verein oder Eure Institution oder Ihr selbst an der Veranstaltung eingebunden ward.“ Immer wieder gingen die Hände der Gäste nach oben, wenn beispielsweise Blutspenden, Müllsammelaktion, Osterfeuer, Schützenfest, Reitturner, Startveranstaltung Kultur im Dorf 2020, Herbstkonzert MGV, Seniorenweihnachtsfeier oder Winterwanderung aufgezählt wurden. „Und last but not least ist es mir wichtig, dass Ihr diesen Dank auch an Eure Mitglieder in den Vereinen weitertragt. Die Arbeiten werden von Euch auf viele Köpfe beziehungsweise Hände verteilt und nur so können die genannten Aktionen funktionieren“, betonte der Ortsbürgermeister. Er bedankte sich auch im Namen des Brelinger Ortsrats bei einzelnen Brelinger Bürgern, die 2019 etwas Hervorragendes für den Ort geleistet haben. So wurden – stellvertretend für ein Team aus sieben Mitstreitern – Hans-Helmut Lindenberg und Helmut Thoms geehrt. Ihr Team hatte die marode Grillhütte, die zu verfallen drohte, ans Schützenhaus umgesetzt und renoviert. „Der Ortsrat hatte anschließend noch die Möglichkeit, sich an den Materialkosten zu beteiligen und hat dies auch gerne getan“, fügte Patrick Cordes an. Fritz Schröter und Cord-Peter von der Wroge jun. hatten dem ältesten Bürger – dem Brelinger Riesen – wieder auf die Beine geholfen, formulierte der Ortsbürgermeister. Nach einem Windsturm im Herbst hatte sich das Brelinger Wahrzeichen auf die Seite gelegt. „Euch beiden ist es als ´Ersthelfer` gelungen, ihn wieder fit zu machen. Vielen Dank dafür.“ Patrick Cordes nannte Werner Dybek einen wesentlichen Unterstützer der Seniorenweihnachtsfeier. „Du kümmerst dich um die Liederhefte, du stimmst alle Lieder mit an und deine Geschichten, wie die von der Weihnachtsgans, die mit Schlaftabletten betäubt am anderen Tag wieder nackt aufwacht, bringen uns immer zum Lachen.“ Der Ortsrat dankte allen Geehrten und überreichte jedem ein Erinnerungsbild. Bei seinem Ausblick auf 2020 nannte der Ortsbürgermeister drei Projekte: Unterstützung beim „Brelinger Ereigniswald“ in Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde, neue Sitzmöglichkeiten in Brelingen unter dem Motto „Sett dek hen un ruh dek ut“ in Kooperation mit der Brelinger Mitte sowie das Regionsprojekt „Unser Dorf hat Zukunft“, zu dem sich Brelingen angemeldet hat. „Diese drei Projekte werden uns in 2020 beschäftigen und unseren Ort noch wertvoller machen“, erklärte Ortsbürgermeister Patrick Cordes. Zum Abschluss dankte er seinem Stellvertreter Hannes Euskirchen für die Unterstützung bei den Besuchen der Jubilare. Bettina Arasin, 1. Vorsitzende des Kulturvereins Brelinger Mitte, hatte sich mit „Danke für die Einladung“ zu Wort gemeldet und damit sicher im Namen aller geladenen Gäste gesprochen. Danach wurde das kalte Büfett eröffnet, das die Brelinger Landschlachterei Backhaus vorbereitet hatte und damit für ein langes Verweilen der Gäste mit angeregten Gesprächen sorgte. „Es wurden noch viele neue Ideen zusammengetragen für unsere Projekte – insbesondere für Kultur im Dorf“, freute sich Ortsbürgermeister Patrick Cordes.