Ökomarkt der Grünen sehr gut besucht

Die Besucher des Ökomarktes genossen das schöne Wetter, die entspannte Atmosphäre, das leckere Essen und den Mix an Informationen bei der Veranstaltung und fühlten sich sichtlich wohl. Foto: A. Wiese

Mix aus Informationen und Wohlfühlatmosphäre kommt von Jahr zu Jahr besser an

Bissendorf (awi). Es ist der gelungene Mix aus sach- und fachgerecht aufbereiteten Informationen, gesunden, biologisch zertifizierten Nahrungsmitteln und schönen Dingen von der selbstgefertigten Tonschale bis zum Fichtengelee in einem in einmaliger Amtsgarten-Atmosphäre, der den Ökomarkt auch im 21. Jahr seines Bestehens so beliebt und unverwechselbar macht. Es sind die gleichgesinnten Leute, die man am Heidschnuck-enbratwurststand und am Biobierstand trifft und mit ihnen ins Gespräch kommt. Es sind die aufgeschlossenen Händler, die sich die Zeit nehmen zu erzählen, warum es so wichtig ist, sich in seinen eigenen Räumen vor Elektro-Smog zu schützen und wie man dies problemlos checken lassen kann. Es ist die Marmeladendesignerin, die mit der Geschichte von der Entstehung ihrer außergewöhnlichen Marmeladen auch gleich ihre persönliche Lebensgeschichte liefert und nicht zuletzt auch der Crepes-Bäcker, der die Frage, was an seinem Crepes denn nun heute Bio ist, überhaupt nicht krumm nimmt, sondern sogleich einen Vortrag über Dinkelmehl, Bioeier und Milch vom Milchhof Hemme hält. Live-Musik, Sonnenschein und leckeres Esssen und Getränke komplettieren die Wohlfühlatmosphäre, so dass auch Premierebesucher beim Ökomarkt anschließend überzeugt feststellen: „Also hier kommen wir nächstes Jahr wieder her. Und auch die Grünen als Veranstalter konnten sich über einen Mangel an Gesprächspartnern nicht beklagen und nutzten die Gelegenheit, ihr Wahlprogramm vorzustellen.