Offene Gärten in der Wedemark

Das Organisationsteam für die offenen Gärten Ingrid Wordelmann, Martina Schnehage, Helmut Dohnke, Fritz Schnehage und Utz-Dieter Bucerius mit Eike Bänsch (hintere Reihe links), der die Flyer für die offenen Gärten erstellt und das Layout der Flyer gesponsert hat. Foto: A. Wiese

Die ersten Termine sind bereits an diesem Wochenende – weitere bis September

Wedemark (awi). Der Verschönerungs- und Naturschutzverein Bisendorf und der Bürger- und Verschönerungsverein Mellendorf entführen in diesem Jahr in die „offenen Gärten der Wedemark“. Erstmalig wird diese Aktion in gemeinschaftlicher Zusammenarbeit der beiden Vereine durchgeführt, um Gartenbegeisterten die Möglichkeitzu bieten, an verschiedenen Tagen Gärten zu besichtigen. Beide Vereine haben jetzt einen Flyer herausgebracht, in dem alle Termine und Adressen der jeweiligen Gärten übersichtlich aufgeführt sind. Das Orga-Team stellte den Flyer letzte Woche gemeinsam mit Eike Bänsch vor, der den Flyer erstellt hat. Da Bänsch seine Arbeit sponserte, brauchten die Vereine lediglich die Druckkosten zu übernehmen. Dafür bedankten sie sich ganz herzlich. Auftakt für die offenen Gärten ist bereits an diesem Wochenende: Am Sonnabend und Sonntag, 28. und 29. Mai, ist der Garten von Joachim Kortzfleisch in Brelingen, Eichendamm 27, jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet. An beiden Tagen gibt es dort märchenhafte Lesungen. Am Sonntag, 29. Mai, geöffnet haben Ursula und Detlef Schwertmann in der Walsroder Straße 77 in Elze von 10 bis 18 Uhr, Heide und Jörg Winterfeld im Hessenweg 34 in Gailhof von 11 bis 17 Uhr und Edda Frantz, Am Husalsberg 2, in Bissendorf von 11 bis 16 Uhr. Die Flyer mit allen Terminen für 2011 liegen beim ECHO in Bissendorf sowie in vielen Supermärkten und Geschäften aus.