Offizieller Aufruf zum Bürgerschießen

Bereits zum dritten Mal rufen Christian Petereit und Dirk Pluschke von der Schützengesellschaft sowie Ortsbürgermeister Fritz Schöning und seine Stellvertreterin Susanne Brakelmann gemeinsam zum Schießen um die Bürgerscheibe und den Ortsratspokal auf. Foto: A. Wiese

Ortsrat und Schützengesellschaft hoffen auf gute Beteiligung am 12. Mai

Bissendorf (awi). Ein Bürgerkönigsschießen lebt von der guten Beteiligung und auf die hoffen die Schützengesellschaft Bissendorf und der Ortsrat Bissendorf natürlich auch in diesem Jahr: Am nächsten Sonnabend, 12. Mai, findet das Bürgerkönigsschießen von 14 bis 17.30 Uhr in gewohnter Manier in Verbindung mit einem Tag der offenen Tür bei der Schützengesellschaft am Mühlenberg statt. Das Stechen beginnt um 18 Uhr. Zugelassen sind alle Bürger Bissendorfs ab 18 Jahren außer den Mitgliedern der Schützengesellschaft Bissendorf und anderer Schützenverbände. Auf die Bürgerscheibe, die in diesem Jubiläumsjahr das Wappen der Schützengesellschaft ziert, werden fünf Probeschüsse abgegeben, dann wird es ernst. Drei Sätze mit pro Satz drei Schuss (fünf Euro) werden mit dem Kleinkalibergewehr sitzend Auflage geschossen. Sätze können für 1,50 Euro pro Satz nachgelöst werden. Zum Erreichen des Stechens sind 1 x 30 Ring erforderlich. Der Vorjahreskönig muss ein Jahr pausieren und darf nur um Platz zwei und drei und auf den Ortsratspokal schießen. Der Gewinner des Ortsratspokals, der in diesem Jahr ebenfalls das Wappen trägt, wird per Glücksschuss ermittelt (drei Probeschüsse). Welcher Teiler möglichst getroffen werden muss, wird vom Ortsrat an dem Tag festgelegt. Ein Schuss auf die Teilerscheibe ist mit im Satz Bürgerscheibe enthalten. Geschossen wird Luftgewehr sitzend Auflage. Auch Teilerscheiben können nachgelöst werden (je 60 Cent). Übergeben wird der Ortsratspokal diesmal nicht erst beim Schützenfest am ersten Juni-Wochenende, sondern bereits im Anschluss an das Stechen beim Königsschießen am Sonntag, 20. Mai, am Nachmittag. Hier werden bis auf die Königsketten auch sämtliche ausgeschossenen Ketten und Pokale überreicht, um den Zeitplan beim Festkommers am 2. Juni nicht zu sprengen. Ganz ausdrücklich wird noch einmal darauf hingewiesen, dass auf die Bürgerscheibe und den Ortsratspokal auch weiterhin Einwohner von Bissendorf und Bissendorf-Wietze schießen dürfen!