Parents4Future marschierte mit

Die Wedemärker Gruppe Parents4Future bei der Demonstration am Freitag in Hannover. Foto: Privat

Auch in der Wedemark sind Aktivitäten gegen die Klimaveränderung geplant

Wedemark. Der Klimawandel macht nicht vor den Grenzen unserer Wohlfühlgemeinde Wedemark halt. „Auch wir spüren die Klimaveränderung durch Trockenheit und außergewöhnliche Hitze“, so eine Vertreterin der Wedemärker Gruppe Partens4Future.
Um für wirksame Maßnahmen gegen diese Bedrohung zu protes-tieren haben sich am vergangenen Freitag Wedemärker Kinder, Jugendliche und Erwachsene am globalen Klimastreik beteiligt. Jugendliche am Schulzentrum hatten schon am Vortag mit einem großen Banner für die Teilnahme an der Demo geworben. Am Freitag startete eine große Gruppe von über hundert Schülern und Erwachsenen gegen Mittag vom
S-Bahnhof in Mellendorf, um sich den Sternmärschen in Hannover anzuschließen. Mit Megaphon und selbst gedichteten Sprüchen haben die Jugendlichen aus der Wedemark den Sternmarsch vom Lister Platz aus mitgestaltet. Die Teilnehmerzahl in Hannover war fünf Mal höher als im Vorfeld erwartet. Bei strahlendem Sonnenschein und friedlicher fröhlicher Stimmung haben etwa 40.000 Menschen in Hannover für Klimaschutz protestiert. Deutschlandweit wird die Zahl der Demons-tranten auf 1,4 Millionen geschätzt. Fridays4Future und Parents4Future Wedemark werden ihr Engagement fortsetzen und planen auch Aktivitäten in der Wedemark.