Ponyreiten geht bei jedem Wetter

Zur großen Freude der Kinder hat Reittrainerin Angela Janczikowski ihre beiden Ponys „Jim Knopf“ und den Schimmel „Speedy“ zum Reiten beim Herbstvergnügen mitgebracht. Foto: B. Stache

Traditionsverein Negenborn bereitet Jung und Alt großes Herbstvergnügen

Negenborn (st). Wer sich am Sonnabend auf den Weg nach Negenborn aufgemacht hatte, wurde beim Herbstvergnügen des Traditionsvereins nicht enttäuscht. Trotz regnerischen Wetters waren am Nachmittag entlang der Straße Auf der Horst zahlreiche Flohmarktstände von Anwohnern aufgebaut und boten so allerlei – von Kinderspielsachen bis zu Holzschnitzereien, frischem Gemüse sowie dekorativen, herbstlichen Blumengestecken. „Aber auch andere Negenborner, die nicht hier Auf der Horst wohnen, machen heute mit“, erklärte Carsten Kleinert, Vorsitzender des Traditionsvereins Negenborn, der dieses erste Herbstvergnügen organisiert hatte. Neben den Flohmarktartikeln präsentierten sich auch zahlreiche Verkaufsstände mit kulinarischen Köstlichkeiten. Vor dem mit Kürbissen freundlich dekorierten Hof der Familie Kohne gab es beispielsweise leckere Kürbissuppe mit Wildschweinschinken. Frank Bödecker hatte geräucherte Forellen im Angebot, die er frisch aus dem Rauch seines Altonaer Ofens holte. Geräuchert wurde über Buchenholz – „Natürlich aus Negenborn“, versicherte er. Die Freiwillige Feuerwehr Negenborn war mit der Kinder- und Jugendfeuerwehr vertreten und hatte ihr Löschgruppenfahrzeug LF 8 zur Besichtigung mitgebracht. Aktive und Kinderfeuerwehr erfreuten Jung und Alt mit einem Schlauch-Zielrollen-Wettbewerb und für die kleinsten Besucher war ein Haus zum Löschen aufgebaut. Der Förderverein Feuerwehrwald organisierte die Kaffee- und Kuchentafel, an der sich die Gäste auch Dank der musikalischen Begleitung gerne niederließen. Die Senioren-Musikfreunde aus Osterwald spielten unter der Leitung von Dieter Altmann fröhlich auf. „Wir sind gute Hobbymusiker und ehemalige Berufsmusiker und wollen die Leute mit unserer Musik erfreuen“, erklärte Altmann. Mitglieder des Schützenvereins betrieben einen Weinstand und schenkten auch Federweißen aus. Reittrainerin Angela Janczikowski hatte für das Herbstvergnügen „Jim Knopf“ und „Speedy“ zum Ponyreiten mitgebracht. Das fand bei den Kindern großen Zuspruch, ebenso das angebotene Kinderschminken. Zum Abend traten in der Scheune der Familie Behrens „Die Csellos" aus Bad Nenndorf auf. Das Trio mit Waldemar Krucinski am Keyboard, Heinz Alberding (Saxofon) und Bandgründer Tibor Cselovszky an der Bassgitarre unterhielt die Gäste mit seiner vielfältigen Musik und sorgte für eine super Stimmung. Zuvor konnte Carsten Kleinert die Gewinner des Gewinnspiels bekanntgeben, das sich der Traditionsverein ausgedacht hatte. Es galt, die richtige Anzahl von Kartoffeln in einem 25-Kilo-Netz zu erraten. Den ersten Preis, einen Rundflug über die Wedemark für zwei Personen, sicherte sich Birgit Eicke, Platz zwei, ebenfalls dieser Rundflug für eine Person, ging an Katja Bödecker und Marlies Lehmann durfte sich als dritter Sieger über den Ratesack mit 257 Kartoffeln freuen.