Praktikumsergebnisse präsentiert

Interessiert sah sich Kontaktbeamtin Mareike Limbach die Praktikumsmappen der Schüler an. Eigentlich war sie aber nur als Ansprechpartnerin für potentiellen Polizeinachwuchs in der Realschule vor Ort. Foto: A. Wiese

Realschüler verbinden Ausstellung für Eltern und Mitschüler mit Berufserkundung

Mellendorf (awi). Zwei Wochen lang haben Schülerinnen und Schüler des neunten Jahrgangs der Realschule im November ein zweiwöchiges Betriebspraktikum absolviert und erste Erfahrungen in einem Ausbildungsberuf gesammelt. Damit möglichst viele Schüler der verschiedenen Jahrgänge der Schule von den Praktikumserfahrungen der anderen profitieren können, fand vor Weihnachten eine Praktikumsausstellung in der Realschule Wedemark statt. Auf dieser Ausstellung stellten die ehemaligen Praktikanten ihre Praktikumsmappe sowie Anschauungsobjekte aus der Zeit des Praktikums vor und standen für Diskussionen über ihre Eindrücke und Erfahrungen zur Verfügung. Im Rahmen dieser verpflichtenden Schulveranstaltung erkundeten alle Schüler und Schülerinnen der achten bis zehnten Klasse die mehr als 50 vorgestellten Ausbildungsberufe. Die Ausstellung bot die Möglichkeit, sich über die vorgestellten Berufe eingehend zu informieren. Zu diesem Zweck hatte Lehrerin Monika Roth auch Ansprechpartner aus den verschiedenen Berufsgruppen eingeladen. So war die Volksbank mit Jugendberaterin Jasmin Krull und einer Kollegin ebenso vertreten wie zum Beispiel die Polizei mit Kontaktbeamtin Mareike Limbach. Das Projekt soll nämlich außerdem die Nachwuchsgewinnung regionaler Unternehmen unterstützen. So waren auch Vertreter von Unternehmen eingeladen, deren Firmen Ausbildungsplätze anbieten. Ferner stand eine Ansprechpartnerin von der Agentur für Arbeit in Großburgwedel für Fragen zur Verfügung. Zusätzlich nahmen außerdem ehemalige Schüler der Realschule Wedemark an der Ausstellung teil, um über ihre Erfahrungen an den verschiedenen weiterführenden Schulen zu berichten.