Projekt „Hungrig nach Bildung"

Die Firmlinge Jaqueline und Emma überreichen die Spende an die Vertreter des Vereins Indianerhilfe in Paraguay e.V., Georg Müller, Gerold Buhl und Johannes Hesse. Foto: M. Pleuß

Firmlinge sammeln für Indianerhilfe

Mellendorf (mp). Selbstgebackenes verkaufen und Spenden sammeln für den guten Zweck – das taten die Firmlinge aus Schwarmstedt und der Wedemark, um das Projekt „Hungrig nach Bildung“ des Vereins Indianerhilfe in Paraguay zu unterstützen. Durch den großen Einsatz der Jugendlichen im Rahmen ihrer Firmvorbereitung konnten sie der Indianerhilfe am Sonnabend im Gemeindehaus der katholischen Kirche in Mellendorf die stolze Summe von 600,75 Euro überreichen. Das Geld kommt einer Schule in Paraguay zu Gute, die gleichzeitig auch ein Internat ist. Der Geschäftsführer des Vereins, Gerold Buhl, bedankte sich für die tolle Unterstützung und erklärte, dass diese Spende für die Anschaffung von Lernmaterialien eingesetzt werde. Die Schule wurde vor 13 Jahren errichtet und fing damals mit nur circa 25 Kindern an. Mittlerweile ist es dank solch großzügiger Spenden möglich 70 Schüler zu fördern. Der Indianerhilfeverein, der bereits seit 25 Jahren besteht, hat an der Schule dafür gesorgt, dass Strom fließt und die Kinder in der Schule essen können. Das Ziel in diesem Jahr ist es, die Unterkünfte und die Sanitäranlagen zu erneuern sowie eine richtige Mensa zu errichten.