Puppentheater in Mellendorf

Der Bühnenwagen war bei allen Vorstellungen voll besetzt.

Famila übernimmt Kosten für Vorstellungen

Mellendorf. Es ist ein magischer Moment, erzählt Hubertus Lauenburger, wenn sich der rote Vorhang hebt und es mucksmäuschenstill wird im fast 100 Sitzplätze umfassenden Bühnenwagen. Kinder- und Erwachsenenaugen sind dann wie gebannt auf die Puppenbühne, mit ihren selbst gestalteten Kulissen, gerichtet. Das war vor 200 Jahren so, als die Familie Lauenburger noch mit Marionetten auf Reisen ging, und so ist es auch heute noch. Bereits in siebter Generation lässt die Familie aus Bad Segeberg die Puppen tanzen. Am 23. und 24. Oktober waren die Lauenburgers nach vier Jahren wieder auf dem Famila-Parkplatz in Mellendorf. Dort präsentierten die Lauenburgers das Stück „Das neueste Abenteuer mit dem Räuber Hotzenplotz“.
Vier ausverkaufte Vorstellungen war natürlich toll für das Team von Hubertus Lauenburger. Möglich machte dies Famila Mellendorf, die die gesamten Kosten für die vier Veranstaltungen übernahmen.