Ranzen gegen Armut

Der Förderverein Bissendorfer Schulen hat erneut an einer Aktion für hilfsbedürftige Kinder teilgenommen und Ranzen gespendet.

Aktion des Förderverein Bissendorfer Schulen

Bissendorf. Der Förderverein der Bissendorfer Schulen e.V. engagierte sich erneut für hilfsbedürftige Kinder. Dieses Mal wurde an der Aktion „Ranzen gegen Armut“ teilgenommen. Bei dieser deutschlandweiten Sammelaktion werden Schulranzen, gefüllt mit allem, was ein Schulkind benötigt (im Wert von zehn bis 30 Euro), gesammelt und an bedürftige Kinder in Indien, dem Irak, ­Lettland und der Ukraine verteilt. Die Hilfsbereitschaft der Schüler aus der Bissendorfer Grundschule war erneut lobenswert hoch. 20 Schulranzen wurden von den Kindern der vierten Klassen gepackt und übergeben.  Ilknur Korkut, erste Vorsitzende des Fördervereins freut sich sehr über das tolle Ergebnis: ,,Wir freuen uns sehr über die große Beteiligung und sind sehr dankbar, dass die Familien etwas gespendet haben und damit den Kindern, denen es nicht so gut geht, ein Lächeln ins Gesicht zaubern."