Rausputz mit Kleingruppen

Rausputz in Hellendorf in diesem Jahr im Kleinformat: Jens Estherr (links) und Ortsbürgermeister Carsten Wandke haben schon mal angefangen. Foto: Privat (Foto: Foto : Privat)

Hellendorfer wollen ihren Ort trotzdem aufräumen

Hellendorf. Der sonst alljährliche „Grosse Rausputz“, also die gemeinsame Dorfreinigung und das anschließende Mittagessen in Hellendorf müssen dieses Jahr coronabedingt leider ausfallen. Diejenigen Mitbürger jedoch, die dies bedauern, können sich stattdessen coronakonform als Kleinfamilie oder in Zweier Teams zum Wohle der Hellendorfer Landschaft betätigen und herumliegenden Müll einsammeln, zum Beispiel beim Spaziergang oder einer Radtour. Die bewährten roten Müllsäcke sind bei Bedarf bei Ortsbürgermeister Carsten Wandke erhältlich und können am 24. März oder 8. April zusammen mit dem Restmüll zur Abholung durch aha an die Straße gestellt werden.