Rico war in Rumänien vergiftet worden

Rico wurde in Rumänien vergiftet. Foto: ITV
Schwarmstedt. Ein Jahr alt und gut 40 Zentimeter groß ist Rico. Er lebte in Oradea, einem Tierheim in Rumänien mit circa 300 Hunden. Er war auf der Straße vergiftet worden und musste von den Tierärzten in Oradea intensiv behandelt werden, bevor er wieder gesund wurde. Es war nicht einfach, ihn zu retten. Aber sie haben es geschafft. Nun ist er der glücklichste Hund auf Erden und wartet auf sein Zuhause in Deutschland! Rico kam am 13. November zum ITV Grenzenlos und wird in einer Pflegestelle in Rodewald aufgepäppelt. Rico ist sehr freundlich, anhänglich und sehr verspielt. Ein treuer Schatz, der so liebenswert ist, dass niemand die Entscheidung für ihn als Hausfreund bereuen würde. Rico schmust mit Kindern, lernt an der Leine zu gehen und kann schon 30 Minuten allein bleiben, ohne etwas zu zerstören. Rico ist sehr aufmerksam und lernt gut. Er ist absolut verträglich und genießt die menschliche Fürsorge. Er braucht ein Zuhause, wo er sich wohlbehütet und unbeschwert zu einem gut erzogenen und charakterfesten Rüden entwickeln kann. Kinder mag er sehr gern. Er ist selbst noch recht kindlich – manchmal stürmt er unterwegs vor lauter Freude los. Manchmal aber hat er auch noch Angst, zum Beispiel vor einer Türschwelle. Rico ist geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert. In ihm stecken Terrier und Schnauzer. Interessierte können sich beim ITV Grenzenlos melden unter (0 50 71) 41 26.