Rosige Grüße vom Landmarkt

Jungfer Anni hatte sichtlich Spaß am Verteilen der Rosen im Auftrag des Wedemärker Landmarktvereins. Hier überreicht sie die rosigen Grüße an Helmut Dohnke und seine Enkeltochter aus Marseille. Foto: A. Wiese

Marktbeschicker hatten extra Jungfer Anni engagiert

Bissendorf (awi). Das war ein Landmarkt am Donnerstag, wie er im Buche steht: Herrlicher Sonnenschein, jede Menge Kunden, und beileibe nicht nur die bekannten Stammkunden und eine vor Fröhlichkeit und Lebensfreude übersprudelnde Jungfer Anni, die aus Anlass des Valentinstages am Donnerstag im Auftrag des Wedemärker Landmarktvereins Rosen an die Marktbesucher verteilte.
Die waren nicht nur von der bunten Blumenpracht entzückt, sondern auch von dem vielfältigen Angebot, das von Gemüse über Eier, Fleisch und Käse, Kaffee, Wein und Bier, Honig, Brot und Kuchen sowie mediterranen Spezialitäten und Fisch bis zu Pommes, Bratwurst und frischen Crepes reichte.
Noch sind die Stände etwas improvisiert, weil der Bauzaun um die Pflasterarbeiten am Amtshaus viel Kompromissbereitschaft von Standbetreibern und Besuchern erfordert, doch die Laune lassen sich davon weder die einen noch die anderen verderben. Und ein Ende der Bauarbeiten ist mittlerweile immerhin absehbar. Wedemarks Wirtschaftsförderin Antonia Hingler persönlich machte sich am Valentinstag ein Bild von dem bunten Markttreiben und freute sich über den Rosengruß. „Das ist ja eine tolle Idee“, lobten viele die Aktion, die aus einer spontanen Idee auf der Hauptversammlung letzte Woche entstanden war und ruckzuck gemeinschaftlich umgesetzt wurde, wie die Landmarktbeschicker alles stets in bes-tem Einvernehmen unbürokratisch und harmonisch regeln. Sie alle hoffen, dass die Winterflaute auf dem Markt jetzt endgültig vorbei ist und der Kundenandrang am Donnerstag nicht nur eine Eintagsfliege war. Doch sicherlich sind dort auch einige Neukunden im wahrsten Wortsinn auf den Geschmack gekommen und halten sich den Donnerstagnachmittag künftig für den Bissendorfer Landmarkt auf dem Amtshof frei: immer von 14 bis 18 Uhr.