Scherenbostler Schützenverein feiert

Das frisch renovierte Schützenhaus in Scherenbostel bot Platz für 120 Frühstücksdamen zum 50. Geburtstag der Damenabteilung des Schützenvereins mit Frühstück der Firma Lumm. Foto: E. Rodenbostel

Fünfzig Jahre Damenabteilung mit vielen Gästen

Scherenbostel (er). Nach der Eröffnung der Geburtstagsfeier durch die erste Damenleiterin Anke Cohrs, auf der außer dem Stifter des Jutta-Rathmann-Pokals Heinz Rathmann und dem ersten Vorsitzenden Jürgen Kowahl etwa 120 Frauen teilnahmen gratulierte Jürgen Kowahl den Damen mit den Worten.
„Diese Feier ist ein würdiger Rahmen zum 50. Geburtstag. In unserer Damenabteilung gibt es einen guten Zusammenhalt und sie ist, wie in vielen anderen Vereinen auch, vor allem durch die sozialen Kompetenzen, das Rückgrat im Verein.“ Außerdem freute er sich über die aktiven, handwerklich geschickten Menschen zwischen 35 und 45 Jahren, die es, zum Teil in nächtlichem Aktionismus, möglich gemacht haben, im frisch renovierten Schützenhaus diesen Geburtstag zu feiern. „Betrachtet es als eine Wertschätzung für euch, dass sie es mit so viel Eifer und Einsatz innerhalb von nur sechs Wochen möglich gemacht haben“, schloss er seine Rede.
Einen Rückblick über 50 Jahre Damenabteilung gab Anke Cohrs mit kurzweiligen Anekdoten. Von Olga Loos, die 1969 als erste Frau aufgenommen wurde und mit Anni Prendel und Christel Schramm die Damenabteilung gründete über die Namen der Frauen, die damals in den ersten Jahren in den Verein eintraten und heute noch eng verbunden mit ihm sind: Erika Rimkus, Antje Cordes, Dorothea Wessels und Margrit Stoll. Vom Schießen auf Prendels Saal ohne Handschuh und Schießjacke wurde berichtet, dem „Gejuche“ beim Maßnehmen der Uniformjacken bei Walfried Sölter in Brelingen, oder der Organisation so mancher Juliläums- oder Weihnachtsfeier. Anke Cohrs schloss mit den Worten: „Wir haben eine kleine, aber tolle Damenabteilung. Wenn Hilfe gebraucht wird, sind unsere Schützenschwestern zu jeder Zeit, mit ganzem Herzen und vollem Einsatz dabei. Herzlichen Dank dafür.“
Zum 50. Geburtstag der Damenabteilung bei den Scherenbos-teler Schützen konnten Birgit Gräfenkämper und Christiana Böttcher als Vertreterinnen des Kreisverbandes Wedemark-Langenhagen herzlich begrüßt werden, sowie Anke Schneider vom Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Hannover, der am Ende der Veranstaltung der Scheck überreicht wurde. Zusammen gekommen ist die Summe von 702 Euro durch das Ausschießen des Jutta-Rathmann-Pokals und dem großzügigen Inhalt einer Spendendose, die beim Frühstück von den Schützendamen gefüllt wurde.
Es wurden 220 Versuche im gesamten Kreisverband gestartet, den Pokal zu erringen und Angelika Fennen vom Schützenverein Scherenbostel gewann ihn mit einem Gesamtteiler von 212,8.