Schnelltests am Gymasium

Katrin Meinen (links), Schulleiterin des Gymnasiums Mellendorf, mit Tore Böttcher, Mitglied der Schulleitung. (Foto: Foto: Gymnasium Mellendorf)

Anwendung ausschließlich für den Schulbesuch

Mellendorf.1000 weitere Schnelltests sind am vergangenen Freitag am Gymnasium Mellendorf geliefert worden. Die Freude darüber ist groß. So können am Montag, den 12. April bereits an zahlreiche Schüler des Gymnasiums zwei Schnelltests ausgegeben werden. „Momentan liegt die Inzidenz in der Region Hannover leider noch bei über 100, deshalb können wir nicht starten. Wir hoffen aber, dass wir alle unsere Schützlinge bald wiedersehen werden“, so die Schulleiterin Katrin Meinen. Mit Ausnahme der Abiturienten lernen die Schüler bereits seit Dezember des letzten Jahres im so genannten Homeschooling. Einige Schüler schätzen das selbstständige Lernen nach freier Einteilung zu Hause, viele wünschen sich aber sehnlichst eine Rückkehr zum Präsenzunterricht. Eine digitale Umfrage über das schulinterne Portal vor den Osterferien hat genau dies bestätigt, so Meinen. Zusätzlich zur Organisation der Abiturprüfung, die bereits am Montag in der kommenden Woche mit der schriftlichen Prüfung in Geschichte beginnt, müssen die Schulleitungen nun auch die Austeilung der Corona-Schnelltests an die Schüler relativ kurzfristig umsetzen. Das Gymnasium plant, jeweils die Hälfte der Klasse zu einem bestimmten Zeitpunkt in die Schule kommen zu lassen. Gegen Vorlage einer Einverständniserklärung erhalten die Schüler dann zwei Corona-Tests durch bestimmte „Fenster“ des Schulgebäudes, da ein Betreten der Schule nach wie vor nicht gestattet ist. Die Tests dürfen ausschließlich vor dem Schulbesuch angewendet werden und dienen nicht als Absicherung für private Zwecke. „Eine Testdurchführung zu Hause haben sowohl die Schüler, ihre Eltern als auch die Kollegen mehrheitlich gewünscht. Wir freuen uns, dass das Kultusministerium das Testverfahren nach den Osterferien angepasst hat.“