Schnupperprobe beim Choir under Fire

Die Chormitglieder bilden die Anfangsbuchstaben. Foto: Euromediahouse

Langenhagener Chor nimmt wieder neue Sänger auf

Langenhagen/Wedemark.  Am Donnerstag, 23. Januar, lädt der Choir under Fire zu einer Schnupperprobe ins Zelleriehaus in Kaltenweide ein. Probenbeginn ist um 19.45 Uhr.
Der Jahresbeginn ist die beste Zeit Vorsätze für das neue Jahr in die Tat umzusetzen. Und so beginnt der Choir under Fire sein Probenjahr wieder mit offenen Türen, „um singfreudigen jüngeren Tenor-, Bass- und Altstimmen die Gelegenheit zu bieten, ihre Vorsätze gleich in die Tat umzusetzen“ erklärt Frank Scheifler, Vorsitzender des Vereins. Er selbst singt Tenor und kann sich einen Donnerstag ohne Chorprobe gar nicht mehr vorstellen. „Bei Proben oder Auftritten erlebe ich einen regelrechten Flow,“ ergänzt Scheifler begeistert. „Chor-Singen ist für mich neben dem Sport die beste Art, Stress abzubauen.“ Diese Aussage bestätigt auch die Pressesprecherin des Chores, Gaby Schrader. „Die intensiven und konzentrierten Chorproben am Donnerstagabend bewirken, dass der Alltagsstress am Ende des Tages vergessen ist.“
Mit Pop, Jazz und Swing überschreibt das Ensemble sein Repertoire. Ob mit Klavierbegleitung oder a cappella – dass diese Mischung überzeugt, erleben die Sängerinnen und Sänger bei ihren 10 bis 12 Konzerten pro Jahr im In- und Ausland immer wieder. Ein besonderes Highlight wird im Mai dieses Jahres ein Auftritt in Prag sein.
Chor-Erfahrung ist nicht unbedingt nötig, aber Freude am Gesang ist unverzichtbar.
Für Chorleiter Martin Schulte ist es das ausgewogene Verhältnis aus Spaß und konzentriertem Arbeiten, das die Qualität einer Probe ausmacht. „Und wenn am Ende alle mit einem neuen Ohrwurm im Kopf und einem Lächeln auf den Lippen nach Hause fahren, dann gibt es eigentlich kein besseres Gefühl“. Weitere Informationen und Hörbeispiele finden Interessierte auf der Homepage des Chores unter www.choir-under-fire.de und auf Youtube.