Schöner Erfolg für Christine Köhler

Michael Biesel gratuliert seiner Auszubildenden Christne Köhler. Foto: C. Golze

Beste Auszubildende der Tischlerinnung Hannover kommt aus der Wedemark

Bissendorf. Schöner Erfolg für Christine Köhler aus der Wedemärker Tischlerei Biesel: als Innungsbeste der Tischlerinnung Hannover beendete sie ihre Ausbildung mit der Note 1. Abgerundet wurde das gute Ausbildungsergebnis durch den zweiten Platz beim Designwettbewerb „Die Gute Form“. Die Ausbildung im Tischlerhandwerk schlossen in diesem Jahr 44 junge Menschen ab. Üblicherweise endet die Ausbildung mit einer feierlichen Freisprechung, die in diesem Jahr jedoch aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen musste. Michael Böker, der Lehrlingswart der Tischlerinnung Hannover, ermöglichte jedoch am 01. September eine persönliche Übergabe der Auszeichnungen. Besonders gespannt sind die ausgelernten Tischler und Tischlerinnen dabei in jedem Jahr auf die Preise für „Die Gute Form“. Dieser Wettbewerb im Tischlerhandwerk zeichnet exzellent gestaltete Gesellenstücke aus. Der Innungsverband richtet ihn jährlich zunächst auf Innungs-, dann auf Landes- und schließlich auf Bundesebene aus. Christine Köhler erzielte mit ihrem Schaukelstuhl aus Eiche und Räuchereiche dabei den zweiten Platz. Die Jury lobte besonders die kreative Schaukelstuhlidee aus Holz sowie die bestechende Ergonomie.
Für die in Bissendorf ansässige Tischlerei Biesel gab es in diesem Jahr gleich zwei Erfolge zu verzeichnen: der zweite Auszubildende Timm Kahle wurde für die beste Leistung im Rahmen der Arbeitsprobe ausgezeichnet, die er mit der Note 1 bestand.
Die beiden Erstplatzierten im Wettbewerb „Die Gute Form“ haben sich durch den Erfolg auf der Innungsebene automatisch für den Landeswettbewerb qualifiziert. Pandemiebedingt können die besten Gesellenstücke aus Niedersachsen und Bremen auch in diesem Jahr nicht auf der Verbrauchermesse „infa“ in Hannover ausgestellt werden. Daher werden alle Siegerinnen und Sieger der Guten Form auf Innungsebene ab dem 19. September auf der Webseite https://www.tischlernord.de/dieguteform/2021/ gezeigt. Eine unabhängige Jury trifft anhand der eingereichten Fotos, Zeichnungen, Filme und Beschreibungen eine Vorauswahl der sechs besten Gesellenstücke. Diese werden dann in Präsenz aufgebaut und bewertet. Die Bekanntgabe des Siegerstückes findet am 19.Oktober auf der oben genannten Webseite statt.