Schützenfest mit großem Zelt

Nach der Proklamation präsentiert sich Birgit Gräfenkämper (rechts) mit Bürgerkönig Karl Heinz Bulitz (Mitte) sowie den weiteren Königen und Kettenträgern vor dem großen Schützenfestzelt in Elze. Foto: B. Stache

Schützenverein Elze von 1921 ehrt zahlreiche Könige und Kettenträger

Elze (st). „Wir sind in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge wieder hier beim Elzer Schützenfest“, berichtete Osvaldo Melbert, Chef der Melbert Fahrgeschäfte aus Hannover. Der Schausteller war mit einem Angebot an Fahrgeschäften und Buden nach Elze gekommen. „Wir waren vor zehn Jahren schon häufiger hier“, erinnerte sich Melbert, während Kinder auf dem Karussell vergnügt ihre Runden drehten. Die langjährige Vorsitzende des Schützenvereins Elze von 1921, Birgit Gräfenkämper, nahm am Samstagnachmittag die Proklamation im großen Festzelt vor. Laserkönig wurde Lasse Jürgensen vor Felix Nischwitz. Über die Kinderkönigswürde durfte sich Felix Ressel freuen, Philipp Dascher wurde Zweiter vor Yannick Lentz. Als Jugend- und Juniorenkönigin hat sich Alina Weißmann gegen Sara Leseberg und Lea Papenfuhs durchgesetzt. Beim Schießen um den Bürgerkönig belegte Arne Bulitz den zweiten Platz, gefolgt von Rita Klewitz, die zugleich auch Damenkönigin wurde. Hierfür erhielt sie in diesem Jahr eine Scheibe, die nur alle fünf Jahre vergeben wird. Für Martina Müschen gab es die Ortsratskette, der Kaiserpokal ging an Helmut Greif, Dieter Töpelmann erhielt die Ortsratehrenscheibe, Bernd Brehme den Willerspokal und Dirk Müschen die „Große Diana“. Gänsekönig 2015 wurde Jürgen Benk. „Auch im sportlichen Bereich sind wir sehr erfolgreich. Am Samstag hat Josephine Lentz im Luftgewehr-Dreistellungskampf das Limit für die Deutsche Meisterschaft in München erreicht“, berichtete Vereinsvorsitzende Gräfenkämper. Am Sonntag hatte Kreisoberschützenmeister Mathias Böttcher zum öffentlichen Frühstück zahlreiche Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im Deutschen Schützenbund mit nach Elze gebracht: Cord Huke und Heinrich Hemme 50 Jahre, Ernst Lohmann und Heinz Salie 40 Jahre, Arne Bulitz und Karl Heinz Bulitz 25 Jahre. Ute Dröge, Gilbert Fischer, Almuth Hebecker, Rita Klewitz, Axel Kossel und Klaus Zieger gehören dem Deutschen Schützenbund seit 15 Jahren an. „Unser Schützenfest ist ein fester Bestandteil in unserem Dorfleben. Es findet nach wie vor guten Zuspruch. Der Wechsel im vorigen Jahr zum heutigen Aufbauplatz neben dem Gasthaus Goltermann hat sich als richtig erwiesen“, erklärte Ortsbürgermeister und Schützenvereinsmitglied Jürgen Benk. Auch für die Freiwillige Feuerwehr ist das Elzer Schützenfest ein fester Termin im Kalender. „Wir haben auch in diesem Jahr wieder die Festumzüge an beiden Tagen begleitet und abgesichert“, erklärte Ortsbrandmeister Dieter Fenske. „Am Samstag sind die Kinder- und Jugendfeuerwehr beim Umzug mitgegangen, am Sonntag die Aktiven.“