Schützentag in Negenborn

Dieses Archivfoto aus dem Jahr 2005 zeigt die Ehrung der Schützenmajes-täten. Dieses Zeremoniell wird es in diesem Jahr nicht geben. Der Schützenverein Negenborn will einen neuen Weg beschreiten.Foto: Archiv

Der Schützenverein Negenborn verzichtet in diesem Jahr aufs Schützenfest

Negenborn (awi). Schützentag statt Schützenfest, Informationen rund um das Schützenwesen an Stelle von Ehrung der Majestäten, ein Tag für alle Bürger mit der Möglichkeit, selbst das Schießen auszuprobieren – das plant der Schützenverein Negenborn für den nächs-ten Sonntag, 15. Mai. Am Schützentag ab 15 Uhr wird am modernen Luftgewehrstand im Dorfgemeinschaftshaus ebenso Gelegenheit zum Ausprobieren sein wie am offenen Kleinkaliber-Gewehrstand. Dort wird über eine Distanz von 100 Metern geschossen, am Kleinkaliber-Pistolenstand über eine Distanz von 25 Metern. Die Vereinsmitglieder freuen sich darauf, allen Interessierten die technischen Details ihres Sports näher zu bringen. Kinder können sich an der Laseranlage versuchen und ihre Treffsicherheit testen. Selbstverständlich ist am Schützentag in Negenborn auch für das leibliche Wohl gesorgt. Dass der Schützenverein sich in diesem Jahr entschlossen hat, auf das traditionelle Schützenfest zu verzichten, heißt natürlich noch nicht, dass das jetzt immer so ist. Doch haben mangelndes Interesse und rückläufige Besucherzahlen in diesem Jahr den Schützenverein zu einem neuen Weg bewogen.